Nährwerte Berechnen

Nährwerte Berechnen

Kcal & Nährwerte berechnen für eigene Rezepte ist mit dem Nährwertrechner Rezeptrechner Online ein Kinderspiel. Probier den Nährwert-Rechner kostenlos aus!

Nährwerte Berechnen mit dem Rezeptrechner

Du möchtest gerne die Kalorien und Nährwerte Berechnen für einen Kuchen, eine eigene Mahlzeit oder ein Rezept und suchst nach einem passenden Nährwertrechner? Mit dem Rezeptrechner Online kannst du die Nährwerte berechnen für deine Mahlzeiten, Lebensmittel und Rezepte je 100g, je Portion und je Rezept.

 

Kalorien Berechnen für Mahlzeit oder Rezept

Kalorienrechner Mahlzeit

Nutze den Rezeptrechner Online um die Kalorien und Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte je 100g, je Portion und je Rezept zu berechnen. Mit diesem einfachen Kalorienrechner wird das Kalorien und Nährwerte Berechnen zum Kinderspiel!

Nährwert-Rechner für Rezepte

Du hast ein Rezept und kennst vielleicht sogar die Kalorien und Nährwerte der einzelnen Zutaten. Nun suchst du einen Zutaten Rechner, mit dem du die Kalorien zusammenrechnen kannst. Eigentlich ist das Kalorien addieren ja nicht schwierig wenn man die Nährwerte und Kalorien kennt. Dennoch ist es lästig, wenn man für jede einzelne Zutat die Nährwerte aus einer Kalorientabelle ablesen muss. Hier kann ein einfacher Nährwertrechner Abhilfe schaffen. Der Rezeptrechner ist genau so ein Nährwertrechner, mit dem die Nährwertberechnung für Rezepte und Mahlzeiten super einfach und schnell funktioniert.

Nicht nur Kalorienrechner

Der Rezeptrechner ist dabei kein reiner Kalorienrechner. Mit dem Rezeptrechner Online kannst du kostenlos alle Makro Nährstoffe und gegen Gebühr auch alle Big 7 Nährwerte und Ballaststoffe berechnen für dein Rezept. Dazu gehören:

  • Energiegehalt (Kcal, Kj)
  • Kohlenhydrate
  • Zucker (PRO)
  • Eiweiß
  • Fett
  • gesättigte Fettsäuren (PRO)
  • Salz (PRO)
  • Ballaststoffe (PRO)

Broteinheiten Rechner

In der kostenlosen Version vom Rezeptrechner Online kannst du all die oben genannten Nährwerte Berechnen. Darüberhinaus kannst du aber auch noch weitere Werte berechnen, die insbesondere für Lebensmittelhersteller, kleine Manufakturen, Bäcker und Gastronomie relevant sind. Dies sind die sogenannten Big 7 Nährwerte. Zudem sind für Diabetiker wiederum insbesondere die Kohlenhydrate von Interesse. Wer an Diabetes erkrankt ist, interessiert sich aber meist nicht nur für die Kohlenhydrate sondern insbesondere für die Broteinheiten (BE) und die Kohlenhydrate Einheiten (siehe auch Diabetes App Kohlenhydrate). Mit dem Rezeptrechner kannst du auch die KE und Broteinheiten Berechnen (siehe auch Broteinheiten App).

Nährwertangaben für Big 7 Nährwerte

Zu den Big 7 Nährwerten bzw. Big 8 Nährwerten gehören neben den oben genannten Nährwerten die folgenden Werte:

  • Zucker
  • gesättigte Fettsäuren
  • Salz

Die Big 7 Nährwerte kannst du ebenfalls mit dem Rezeptrechner Online berechnen. Neben den Big 7 Nährwerten spricht man teilweise bei der Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln auch von den Big 8 Nährwerten, zu denen dann auch noch die Ballaststoffe zählen. Auch die Ballaststoffe kannst du mit dem Rezeptrechner berechnen. Um die Ballaststoffe und die Big 7 Nährwerte zu berechnen benötigt man einen kostenpflichtigen Rezeptrechner PRO Zugang.

Zucker, ges. Fettsäuren und Salz Berechnen

Mit einem Rezeptrechner PRO Zugang kannst du nicht nur die Makros sondern auch die Big 7 Nährwerte Berechne, dazu zählt die Berechnung der Werte für Zucker, gesättigte Fettsäuren und Salz. Damit kannst du theoretisch deine vollständige Nährwerttabelle online erstellen. 

Rezeptrechner Online

Auch als Nährwertrechner App

Den Rezeptrechner gibt es übrigens auch als App. In der Rezeptrechner App sind dabei bisher allerdings nur die Makronährstoffe hinterlegt. Du kannst dich mit dem gleichen Account einloggen wie beim Rezeptrechner Online und wirst über die App Zugriff auf all deine Zutaten (auch die eigens hinterlegten Zutaten) und deine Rezepte haben. 

Nährwerte für Rezepte Berechnen

Übrigens kannst du die Nährwerte und Kalorien für deinen Kuchen, dein selbst gebackenes Brot oder deine Mahlzeit auch selber online berechnen mit Hilfe von diesem einfachen Nährwert-Rechner: Rezeptrechner Online und der Rezeptrechner App.

Wie berechne ich die Kalorien von einem Gericht?

Wenn du dich jetzt fragst, wie genau man die Kalorien von einem Gericht eigentlich berechnet, dann empfehle ich dir mein GRATIS E-Book herunterladen, in dem ich dir auch nochmal die folgende Anleitung zur Nährwertberechnung durchzulesen (siehe auch Beispiel zum Erstellen einer Marmelade Nährwerttabelle). Da habe ich mal exemplarisch erklärt, wie man die Nährwerte für Marmelade berechnen kann. Aber das Prinzip kann man natürlich ebenso gut für das Kalorien Berechnen von einem Kuchen oder einem selbst gebackenem Brot oder einer eigenen Mahlzeit anwenden. Am Ende ist das Kalorien Berechnen eigentlich relativ simpel. Entscheidend ist, wie viele Nährstoffe und zwar insbesondere Makronährstoffe ein Gericht bzw. eine Mahlzeit hat. Dies ist wichtig weil jeder Nährstoff einen bestimmten Energiegehalt hat. Kohlenhydrate und Eiweiß liefern ca. 4 kcal/ gramm. Fett dagegen liefert bis zu 9 kcal/g und Alkohol hat auch ca. 7kcal/g. Mit den Nährwertangaben je 100g eines Lebensmittels kann man dann also auch die Kalorien bzw. Kcal Berechnen.

Mehr zum Thema Kalorienberechnung findest du übrigens auch in meinem GRATIS E-Book. Das E-Book dient eigentlich primär dazu bei der Berechnung vom Kaloriendefizit zu helfen aber da stehen auch jede Menge wertvolle Tipps zur Nährwertberechnung und zum Umgang mit dem Nährwert-Rechner drin.

Negative Energiebilanz

7000 Kcal für 1kg Körperfett

Wer Abnehmen möchte, der muss täglich weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbraucht. Das Prinzip der negativen Energiebilanz ist ein Grundprinzip des Abnehmens und auch Somatropin kann dieses Prinzip nicht aushebeln.

In meinem Gratis E-Book erkläre ich dir, wie hoch dein tägliches Kaloriendefizit ausfallen sollte um abzunehmen und wie du langfristig sicherstellst, dass deine Energiebilanz negativ bleibt. 

Kalorienrechner für dein Rezept

Kalorienrechner für dein Rezept

In diesem Artikel zeige ich dir einen einfachen Kalorienrechner für deine Rezepte, mit dem du deine Kalorien für Rezept und Mahlzeiten berechnen kannst. Mit diesem Nährwertrechner bzw. Rezept Kalorienrechner (siehe auch Kalorienrechner Mahlzeit) kannst du für eigene Rezepte schnell und einfach die Nährwerte und Kalorien Berechnen, auch als Kalorien Rechner Rezept App.

Kalorienrechner für dein Rezept

Wie kann man Nährwerte bzw. Kalorien Berechnen für ein selbst gebackenes Brot und einen selbst gebackenen Kuchen? Natürlich gibt es zwar mittlerweile zahlreiche Kalorientabellen im Netz, aber das Raussuchen der einzelnen Zutaten aus den Tabellen und das Zusammenrechnen der Kalorien ist doch sehr komplex und zeitaufwendig. Doch genau dafür gibt es eine einfache Lösung: unseren Nährwertrechner für eigene Rezepte.

Der Rezeptrechner ermöglicht dir die Kalorien und Nährwerte zu berechnen für dein Rezept. Es ist ein super einfacher Nährwerte- Kalorienrechner um die Kcal und Nährwerte für das eigene Rezept bzw. die eigene  Mahlzeit zu berechnen. In diesem Artikel erkläre ich dir, wie du den Rezeptrechner als Nährwertrechner für eigene Rezepte benutzt.

Kalorien Berechnen für Mahlzeit oder Rezept

Kalorienrechner Mahlzeit

Nutze den Rezeptrechner Online um die Kalorien und Nährwerte für deine Mahlzeiten und Rezepte je 100g, je Portion und je Rezept zu berechnen. Mit diesem einfachen Kalorienrechner wird das Kalorien und Nährwerte Berechnen zum Kinderspiel!

Rezeptrechner Online

Der Rezeptrechner ist nicht nur ein Kalorien Rechner sondern ein vollständiger Online Nährwertrechner für eigene Rezepte, der es dir das Kalorien Berechnen bzw. Nährwerte Berechnen für dein Rezept bzw. deine Mahlzeiten ermöglich. Zudem kannst du auch eigene Zutaten mit eigenen Nährwertangaben im Account hinterlegen. Darüber hinaus gibt es auch eine Rezeptrechner App, die ich im zweiten Abschnitt nochmal kurz erläutere.

Funktionen Rezeptrechner

Der Rezeptrechner als Browser Version (www.rezeptrechner-online.de) bietet folgende Funktionen:

  • Zum einen ermöglicht der Rezeptrechner das Nährwerte (Makro Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Eiweiß, Fett sowie weitere Werte) und Kalorien Berechnen je 100g, je Portion und je Rezept.
  • Darüber hinaus ist das Hinterlegen von eigenen Lebensmitteln inklusive eigener Nährwerte im eigenen Account möglich.
  • Die Speicherung und Verwaltung der individuellen Rezepte in der Rezeptdatenbank ist super einfach. Außerdem kann man sich schnell und einfach einen guten Überblick über die Nährwerte verschaffen.
  • Die Umwandlung von Rezepten in Zutaten Komponenten ist vor allem für Soßen und Dressings enorm hilfreich weil man die einzelnen Zutaten nicht immer wieder neu eingeben muss.

Rezeptdatenbank im Rezeptrechner

Du kannst den Rezeptrechner Online als Kalorien Rechner für ein Rezept direkt mal ausprobieren. Hier ist der Link: https://www.rezeptrechner-online.de/

Rezept Kalorienrechner

Anleitung Rezept Kalorienrechner

Damit du die Nährwerte und Kalorien Berechnen kannst für dein erstes Rezept sind folgende Schritte notwendig:

1. Gib die Zutaten in das Suchfeld vom Kalorienrechner ein und wähle die richtige Zutat aus.

2. Wähle die entsprechende Mengenangabe (ml, gramm, Stück), in der du die Zutat gemessen hast und gib an, wie viel Gramm, ml oder Stück du für dein Rezept verwendest.

3. Im dritten Schritt wählst du aus, für wie viele Portionen dein Rezept vorgesehen ist oder berechne die Nährwerte je 100g für dein Rezept.

Et voila, schon hast du alle notwendigen Kalorien (kcal) und Nährwerte für dein Rezept mit dem Kalorienrechner berechnet.

Rezepte Speichern?

Um deine Rezepte in der Rezeptdatenbank unseres Kalorienrechners zu speichern, musst dich zunächst registrieren über folgenden Link: https://www.rezeptrechner-online.de/login-signup-options.html

Big 7 Nährwerte Berechnen

Du möchtest nicht nur die Standard Nährwerte (kcal, Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett) sondern auch die zusätzlichen Nährwerte (ges. Fettsäuren, Zucker, Salz) ermitteln? Dafür benötigst du einen Rezeptrechner PRO Account. Das upgrade zu Rezeptrechner PRO kannst du direkt über dein Profil im Rezeptrechner Account durchführen.

In dem folgenden Video bekommst du einen kleinen Einblick, wie das Ganze ausschaut:

Lebensmittel Kalorienrechner

Der Rezeptrechner ist nicht nur praktisch zum Kalorien Berechnen für deine Mahlzeit sondern auch für der Erstellen einer Nährwerttabelle für Lebensmittel. Mit diesem Lebensmittel Kalorienrechner kannst du deine eigenen Zutaten erstellen mit eigenen Nährwertangaben und diese im Account hinterlegen.

Weiterführende Links: Nährwerttabelle Erstellen

Lebensmittel Kalorienrechner für Mahlzeit

 

Rezeptrechner App für unterwegs

Neben dem Rezeptrechner Online gibt es auch eine Rezeptrechner App, sodass du auch jederzeit unterwegs auf deine Rezepte zugreifen kannst. Die Nutzung der App ist super einfach denn du kannst dich mit den gleichen Login Daten anmelden wie beim Rezeptrechner im Browser. Dadurch hast du auch Zugriff auf all deine gespeicherten Rezepte und hinterlegten Lebensmittel. Da man auf mobilen Geräten natürlich in der Regel deutlich weniger Platz hat als am PC, siehst du in der App bisher auch nur die Makronährstoffe und die Kalorien. Die Werte für gesättigte Fettsäuren, Salz und Zucker siehst du bisher nur über den Browser.

Übrigens kannst du die Nährwerte und Kalorien für dein Rezept auch selber online berechnen mit Hilfe vom Online Rezeptrechner und der App. Mit diesem Kalorienrechner ist die Nährwertberechnung fürs Rezept super einfach weil du die Nährstoffe und Kalorien nicht selbst zusammenrechnen musst. Das Addieren der Kalorien übernimmt der Rechner für dich. Übrigens wird aktuell auch an einer Import Funktion gearbeitet, wodurch die Eingabe der Zutaten in Zukunft noch viel schneller erfolgen kann.

Kalorien Berechnen zum Abnehmen

Das Kalorien Berechnen bzw. Nährwerte Berechnen ist für viele Nutzer relevant. Insbesondere Leute, die Abnehmen wollten, sollten zu Beginn einer Diät ihre Kalorien Berechnen für Rezepte bzw. Mahlzeiten um sicherzustellen, dass die Energiebilanz negativ bleibt und sie ein strukturelles Kaloriendefizit aufbauen. Denn nur wer mittelfristig weniger Kcal zu sich nimmt als er verbraucht, wird auch Abnehmen. In meinem kostenlosen E-Book erkläre ich, wie man Kalorien Berechnen kann zum Abnehmen und wir man ein Kaloriendefizit berechnet. Der Rezeptrechner als Rezept Kalorienrechner ist hier sehr hilfreich, da man sich damit das ständige Neuberechnen der Kalorien für Rezepte spart. 

Negative Energiebilanz

7000 Kcal für 1kg Körperfett

Wer Abnehmen möchte, der muss täglich weniger Kalorien zu sich nehmen als er verbraucht. Das Prinzip der negativen Energiebilanz ist ein Grundprinzip des Abnehmens und auch Somatropin kann dieses Prinzip nicht aushebeln.

In meinem Gratis E-Book erkläre ich dir, wie hoch dein tägliches Kaloriendefizit ausfallen sollte um abzunehmen und wie du langfristig sicherstellst, dass deine Energiebilanz negativ bleibt. 

Rezepte mit Nährwertangaben

Übrigens findest du auf Chooseyourlevel über 100 Rezepte, für die ich mit Hilfe vom Rezeptrechner bereits die Nährwerte berechnet habe. Für alle Rezepte kannst du die Nährwertangaben auch anpassen da ich die Artikel alle mit einem Button zum Rezeptrechner verlinkt habe. Für jedes Rezept findest du einen Button, der in der Regel „Online Nährwertrechner“ oder „Nährwerte Details“ oder „Nährwert Rechner“ heißt, wenn du darauf klickst kannst du schnell die Kalorien bzw. Nährwerte für dein Rezept im Rezeptrechner ansehen. Wenn du auf den jeweiligen Button klickst, dann wirst du automatisch zum Online Kalorienrechner weitergeleitet und das jeweilige Rezept öffnet sich im Rezeptrechner. Alle gesunden und Low Carb Rezepte mit Nährwertangaben findest du in meiner entsprechenden Rubrik.

Wie du meinen Lebensmittel Kalorienrechner nutzen kannst um die Kalorien in Lebensmitteln zu berechnen anhand von einem Rechenbeispiel mit Kuchen erfährst du in diesem Artikel.

Grundumsatz berechnen

Abnehmen durch höheren Kalorienverbrauch

Um abzunehmen muss unsere Kalorienaufnahme dauerhaft geringer sein als unser Kalorienverbrauch, das heißt wir benötigen eine negative Energiebilanz. Der Erste Schritt für die Berechnung deiner Energiebilanz ist die Kenntnis über deinen täglichen Kalorienverbrauch, man nennt diesen umgangssprachlich auch Tageskalorien oder Grundumsatz. Ich zeige dir nun zunächst, wie du deinen Leistungsumsatz sowie deinen Grundumsatz berechnen kannst.

Energiebilanz = tägliche Kalorienaufnahme – täglicher Kalorienverbrauch

Kalorienverbrauch Berechnen

Der Kalorienverbrauch setzt sich grundsätzlich aus 3 verschiedenen Faktoren zusammen:

Grundumsatz berechnen

Der Grundumsatz bezeichnet die Energiemenge, die unser Körper in absoluter Ruhe tagtäglich benötigt. Selbst wenn wir nichts tun und den ganzen Tag nur im Bett liegen, verbrennen wir Kalorien. Unser Körper benötigt ununterbrochen Energie für alle möglichen Vorgänge (Atmen, Herzschlag, Bildung neuer Zellen, Verdauung,  Hirntätigkeit). De Grundumsatz ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren:

Geschlecht: 
Ein Mann verbrennt grundsätzlich mehr Energie als eine Frau, dies liegt daran, dass Männer in der Regel einen höheren Muskelanteil besitzen. Muskeln verbrennen ständig Energie. Je mehr Muskeln wir haben, desto mehr Energie verbrennen wir.
Alter:
Mit dem Alter bauen wir auch Muskeln ab, zudem laufen viele Stoffwechselvorgänge im Körper etwas langsamer ab (Regenerierung, Bildung neuer Zellen etc.). Aus diesem Grund nimmt auch unser Energiebedarf im Alter ab.
Größe & Gewicht:
Je größer und schwerer wir sind, desto mehr Zellen befinden sich auch in unserem Körper. All diese Zellen benötigen ständig Energie, müssen „gewartet“ werden etc. Je mehr Zellen wir besitzen, desto größer ist auch unser tägliche Energiebedarf.

Es gibt mehrere Formeln, mit Hilfe dessen man basierend auf den oben genannten Parametern seinen Kalorienverbrauch berechnen kann:

Kalorienverbrauch Frau [kcal je Tag] = 655 + 9,6 * Gewicht [kg] + 1,8 * Größe [cm]  – 4,7 * Alter [Jahre] 

Kalorienverbrauch Mann [kcal je Tag] = 66,5 + 13,7 * Gewicht [kg] + 5 * Größe [cm]  – 6,8 * Alter [Jahre] 

Grundsätzlich müsste man neben diesen Standardparametern auch noch einen Parameter für den Muskelanteil einführen. Denn je mehr Muskeln wir besitzen, desto höher ist auch unser Grundumsatz. Leider ist dies in diesen Standard Formeln so nicht vorgesehen.

Leistungsumsatz berechnen

Der Grundumatz bildet den Energiebedarf ab, den wir haben, wenn wir den ganzen Tag nichts tun und einfach nur im Bett liegen.

In dem Moment, in dem wir uns bewegen, benötigen wir zusätzlich Energie, z.B. für das Stehen, Gehen etc. Wer allerdings tagtäglich vorm Schreibtisch sitzt, benötigt hierfür lange nicht so viel Energie wie ein Bauarbeiter, der den ganzen Tag draußen in der Kälte steht und sich körperlich betätigt.

Den Leistungsumsatz kann man noch ein mal unterteilen in den Standard-Leistungsumsatz, also den stetig gleichen Verbrauch, den wir aufgrund unser tagtäglichen Tätigkeiten (getrieben durch unseren Job und unsere tagtägliche Bewegung) haben sowie einen nicht-Standard Umsatz, der z.B. durch Sport und andere außergewöhnlich nicht-alltägliche Aktivitäten zustande kommt.

abnehmrechner leistungsumsatz

Einteilung Kalorienverbrauch

Leistungsumsatz – Standard berechnen

Den Leistungsumsatz bildet man in der Berechnung über einen sogenannten Aktivitätsfaktor ab. Der Aktivitätsfaktor liegt je nach Aktivitätsgrad zwischen 1 und 2,2:

Aktivitätsgrad 1,0 = wenig aktiv, kaum Bewegung, hauptsächlich sitzende Tätigkeiten

Aktivitätsgrad 1,6 = mäßig aktiv, sitzende und stehende Tätigkeiten, Bewegung durch z.B. tägliches Rad fahren zur Arbeit

Aktivitätsgrad 2,2 = sehr aktiv, viel Bewegung, hauptsächlich stehende körperliche anstrengende Tätigkeiten

Der jeweilige [Aktivitätsfaktor-1] wird dann mit dem Grundumsatz multipliziert, so erhält man seinen Leistungsumsatz, der zusätzlich zum Grundumsatz einen weiteren wichtigen Faktor im täglichen Energieverbrauch bildet. Hier erfordert es ein wenig Gefühl sihc richtig einzuordnen. Um der Gefahr zu entgehen seinen Energiebedarf letztlich zu hocheinzuschätzen, wäre unsere Empfehlung letztlich immer den etwas geringeren Faktor anzusetzen, wenn man zwischen 2 Kategorien schwankt.

Zur guter letzt kommt dann noch ein letztes Element hinzu: Der Kalorienverbrauch durch Sport und andere eher nicht Standard Bewegungen:

Leistungsumsatz (nicht Standard) berechnen – Sportumsatz

Zu guter letzte gibt es noch sogennanten Sportumsatz, der wiederum dann entteht, wenn wir uns sportlich

mehrverbrauch kalorien sport

Kalorienverbrauch Sport berechnen

betätigen. Wie viel Energie wir beim Sport verbrennen, hängt von folgenden Faktoren ab:

Dauer:
Je länger wir uns sportlich betätigen, desto mehr verbrennen wir.
Intensität:
Je stärker/ schneller wir uns bewegen (je schnell wir z.B. laufen oder rad fahren), desto mehr verbrennen wir
Nicht zu unterschätzen ist zudem auch hier der Aufbau an zusätzlichen Muskeln. Kraftsport verbrennt während des Trainings verhältnismäßig wenig Kalorien, wenn man dies mit Ausdauertraining verbindet, doch beim Krafttraining wird der Körper stimuliert neue Muskelzellen aufzubauen, wodurch unser Grundumsatz steigt und wir letztlich auch im Ruhezustand mehr Energie verbrauchen.

Ebenfalls nicht berücksichtigt ist häufig der Nachbrenneffekt. Wer besonders intensive Sporteinheiten absolviert (z.B. Intervalltraining beim Laufen) profitiert in der Regel auch noch einige Stunden nach dem Training von einem deutlich erhöhten Energieverbrauch.

Somit ergibt sich letztlich ein Gesamtkalorienverbrauch, den du zusammenfassft auf folgendem Bild noch einmal siehst:

grundumsatz berechnen

abnehmrechner kalorienverbrauch berechnen

nährwerterechner app

Übrigens kannst du die Nährwerte für deine Quiche auch selber online berechnen mit Hilfe vom Rezeptrechner Online und der Rezeptrechner App.

Abnehmrechner ermöglicht schnelle einfache Berechnung

grundumsatz berechnen

abnehmrechner kalorienverbrauch berechnen

Falls dir die Formeln zu kompliziert sind, um sie selbst anzuwenden, haben wir hier bereits eine komfortablere Lösung für dich parat. Mit Hilfe unseres Abnehmrechners kannst du individuell für dich persönlich deinen Kalorienverbrauch berechnen. Wir empfehlen dir dabei auch ein wenig mit den Werten zu spielen (insbesondere bei dem Aktivitätsgrad), damit du ein Gefühl dafür bekommst, in welchem Rahmen sich dein Kalorienverbrauch bewegt, denn eins muss dir klar sein: Die Formeln sind natürlich nur eine Annäherung, die dir dabei helfen sollen, deinen Kalorienverbrauch grob zu bestimmen. Ganz 100% genau auf die letzte kcal werden wir dies mit Hilfe der Formeln nicht schaffen, da letztlich auch jeder Körper anders tickt. Deswegen betrachte diese Berechnung als Annäherung und rechne am besten mal 2 Extrema aus, damit du ein Gefühl dafür bekommst, wo du deinen Kalorienverbrauch in etwa ansetzen musst. Wenn du letztlich auf der sicheren Seite sein möchte, ziehst du zu Beginn einfach von dem berechneten Kalorienverbrauch noch einmal 200 kcal ab!

Abnehmfahrplan definieren mit Choose Your Level

Mit unseren kostenlos online Abnehmprogramm helfen wir die in der ersten Phase deine individuellen Werte für Kalorienverbrauch, Kalorienbedarf und Kalorieneinsparung festzulegen, um somit sicherzustellen, dass du deinen Kalorienverbrauch richtig definierst.
Im nächsten Schritt definieren wir dann gemeinsam mit dir ein realistisches, Abnehmziel, das heißt, wir definieren, in welchem Zeitraum du wie viel Gewicht möchtest. Wir stellen sicher, dass das Ziel realistisch ist, indem wir dich darauf hinweisen, ab wann die Ziele physisch einfach nicht mehr machbar sind. Denn Abnehmen kann man durchaus berechnen. Ab einem Gewichtsverlust pro Woche ist Abnehmen nicht nur sehr ungesund, irgendwann ist das Ganze auch einfach unrealistisch. Denn um 1kg Körperfett abzubauen, muss man 7000 kcal an Energie einsparen (also weniger zu sich nehmen oder mehr verbrennen). Ein Normaler Mensch verberaucht pro Woche gerade mal 14000 kcal. Wenn man nix isst, könnte man also ohne Sport ca. 2kg Fett pro Woche abnehmen. Zu Beginn wäre der tatsächliche Effekt auf der Waage noch größer, weil wir zunächst unsere Glykogenspeicher leeren würdenund dadurch auch noch Wasser verlieren. Sind die Glykogenspeicher jedoch einmal leer, würden wir nicht mehr als 2kg Fett pro Woche verlieren, es sei denn wir erhöhen z.B. durch Sport auch noch unseren Energieverbrauch, was nur ohne Essen erst Recht schwierig wird.

Diese Faktoren berücksichtigen wir, um mir dir gemeinsam realistische Ziele zu setzen, die auch erreichbar sind.

Im nächste Schritt erklären wir dir dann auch, was du tun musst um dieses Ziel zu erreichen, wie viel Kalorien musst du tagtäglich einsparen bzw. wie viel Kalorien darfst du maximal zu dir nehmen und was bedeutet dies in einen Ernährungsplan übersetzt? Wir zeigen dir, wie du deinen Ernährungsplan so zusammenstellst, dass du nach wie vor satt wirst. Du wirst Abnehmen ohne zu hungern! Wir zeigen dir auch, wie du deine tägliche Kalorienaufnahme dokumentierst und kontrollierst.

Doch Kalorienzählen ist nur ein Faktor. Im Anschluss erklären wir dir dann, wie die optimale Kalorienzusammensetzung bzw. Nährstoffzusammensetzung aussehen muss, damit dir dein Abnehmvorhaben auch gelingt. Denn je nachdem welche Makronährstoffe du hauptsächlich zu dir nimmst, kann es dir durchaus leichter oder schwerer fallen abzunehmen!

Du wirst ganz selbstständig lernen und verstehen, was du tun musst um abzunehmen!