Paleo Weihnachten Archive - Choose Your Level™
Gefüllte Low Carb Roulade

Gefüllte Low Carb Roulade

Gefüllte Low Carb Roulade

Dieses Rezept eignet sich wunderbar für kalten Herbsttage. Das Blumenkohl Karotten Stampf ist schnell zubereitet und extrem lecker.
Die Gefüllte Low Carb Roulade schmeckt durch die Schinkenwürfel sehr deftig und harmoniert dadurch wunderbar mit dem Stampf.

Zutaten

für ca. 3 Portionen

  • 1 Zucchini (wer mag, kann auch 1/2 grüne und 1/2 gelbe Zucchini nehmen)
  • 2-3 Putenschnitzel
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 150g Schinkenwürfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 Karotten
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • Muskatnuss
  • 100ml Kokosmilch
  • 50g Butter
Nährwerte je Portion:
467 kcal
21,9g Kohlenhydrate
61,6g Eiweiß
13,3g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit: 40 min

  1. Zucchini, Paprika und Zwiebel in Würfel schneiden.
  2. Gemüse und Schinkenwürfel anbraten, Knoblauch dazugeben – das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Putenschnitzel mit dem Gemüse/ Schinkenmix füllen und Rouladen rollen, mit Spießen fixen.
  4. Rouladen in Pfanne kurz scharf anbraten.
  5. Ofen auf 170 Grad vorheizen.
  6. Rouladen für 20min in den Backofen geben.
  7. Blumenkohl und Karotten 10min in Salzwasser garen.
  8. Blumenkohl, Karotten, Kokosmilch und Butter mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  9. Das Stampf gemeinsam mit den Rouladen servieren und genießen!
Schoko Nuss Plätzchen

Schoko Nuss Plätzchen

Schoko Nuss Plätzchen

Dieses einfache Rezept für leckere Schoko Nuss Plätzchen kommt ganz ohne weißen Zucker und Mehl aus. Wir verzichten also damit auf die Hauptdickmacher und können dennoch ein leckeres super schokoladiges Dessert bzw. Snack für zwischendurch genießen. Dieses Rezept ist super einfach und total gut für Plätzchen zu Weihnachten geeignet. Gleichzeitig kann man das aber auch zu jeder anderen Jahreszeit zubereiten und genießen. Das Rezept ist paleo geeignet.

LOW CARB für Anfänger

  • 12 kurze Videos + 12 Arbeitsblätter
  • 7 Tage CHALLENGE
  • Gerichte ohne Kohlenhydrate
  • inkl. ANTI Frust Checkliste
  • BONUS 1: Was muss ich machen um Glykogenspeicher zu Leeren?
  • BONUS 2: LOW CARB Kopfschmerzen – was tun?
Nährwerte je Portion:
71 kcal
3,4g Kohlenhydrate
1,7g Eiweiß
5,4g Fett

schoko kekse selber machen
Drucken

Low Carb Schoko Nuss Plätzchen

Einfaches Rezept für Low Carb Schoko Nuss Plätzchen, ideal für Weihnachten oder auch als Low Carb Süßigkeiten für Zwischendurch
Gericht Dessert, kekse, low carb dessert, low carb kekse, low carb nachspeise, low carb nachtisch, low carb plätzchen, low carb snack, low carb süßes, low carb süßigkeiten, nachspeise, nachtisch, plätzchen, pralinen, Snack, süßes, süßigkeiten, weihnachtsplätzchen
Land & Region Deutsch
Keyword kekse, kohlenhydratarm, low carb, low carb schoko nuss plätzchen, nuss plätzchen, ohne kohlenhydrate, ohne zucker, plätzchen, schoko kekse low carb, schoko nuss plätzchen, snacks, süßigkeiten, weihnachten, wenig kohlenyhydrate
Vorbereitungszeit 1 minute
Zubereitungszeit 10 Minuten
Wartezeit 2 Stunden
Portionen 20 Stück
Kalorien 71kcal
Autor Tina Szkorupa

Zutaten

  • 3,5 EL Honig
  • 2 EL Mandelmus
  • 1,5 EL Kokosöl
  • 1/4 TL Vanillepulver
  • 2 EL Kakaopulver ungesüßt/ Backkakao
  • 25 g gehackte Mandeln
  • 25 g dunkle low carb Schokolade z.Schokodrops von Xucker
  • 50 Kokosflocken je nach gewünschter Konsistenz
  • 25 g Mandelmehl
  • 25 g Walnüsse

Anleitungen

  • Honig, Mandelmus und Kokosöl in einem Topf erwärmen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles miteinander verrühren. Aus der Masse ca. 20 kleine Kekse formen (nehmt am besten 2 Löffel zur Hilfe).
  • Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausbreiten und anschließend im Kühlschrank für mehrere Stunden auskühlen lassen.
  • Anschließend kalt servieren und genießen

Nutrition

Calories: 71kcal | Carbohydrates: 3.4g | Protein: 1.7g | Fat: 5.4g

Zimtsterne Glutenfrei

Zimtsterne Glutenfrei

Zimtsterne glutenfrei

Jetzt zur Weihnachtszeit lauern die Verlockungen an jeder Ecke! Überall werden Leckereien angeboten, sodass es häufig schwer fällt, „nein“ zu sagen. Grundsätzlich solltet ihr Euch in der Vorweihnachtszeit nicht alles verbieten. Verbote führen nur zu Frust! Doch ihr solltet auch bewusst genießen – es muss nicht immer gleich die Ganze Packung Dominosteine sein, das führt ebenfalls zu Frust! Im folgenden zeige ich euch ein tolles Rezept für Zimtsterne glutenfrei. Dieses Rezept ist eine gesunde Alternative für Weihnachtsplätzchen. Die Zimtsterne bestehen ohne Mehl und Zucker, sie werden primär aus Mandelmehl, Nüssen und Honig zubereitet.

Übererfüllung führt genauso zu Frust wie Verbote

Besser ist es, wenn ihr euch ab und zu Kleinigkeiten gönnt. Und noch besser ist es, wenn diese Kleinigkeiten dann auch noch gesund und clean sind und ihr nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben müsst!

Sich in der Vorweihnachtszeit konsequent low carb zu ernähren fällt den Meisten sicherlich aufgrund des vielvältigen Angebots schwer. Ich empfehle Euch deswegen einfach generell auf Mehl und Zucker zu verzichten und euch eher an natürlichen Zutaten satt zu essen.

Unsere Paleo Zimtsterne passen da super ins Konzept! Aufgrund des relativ hohen Anteils an Honig sind sie zwar nicht mehr unbedingt low carb (bei 2,2 Kohlenhydraten je Stück), aber sie sind definitiv super lecker und werden auch den nicht „Clean“-Essern unter Euch schmecken. Faktisch bestehen sie eigentlich nur aus Nüssen, Kernen und Honig bzw Eiweiß als Bindemittel und sind somit absolut paleo geeignet.

Zutaten

Für 20 Stück

  • 100g Mandeln gemahlen
  • 40g Haselnüsse gemahlen
  • 1 Eiweiß (ggf noch ein zweites)
  • 40g Honig (ggf noch einmal 40g Honig)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Nährwerte je Portion:
53 kcal
2,4g Kohlenhydrate
1,6g Eiweiß
4,0g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
Stück 20.

  1. Mandeln, Haselnüsse, Zimt und Salz mischen.
  2. Ein Eiweiß steif schlagen. 40g Honig zugeben und alles noch einmal cremig rühren mit dem Handrührgerät.
  3. 1-2 EL von dem Eiweiß Honig Gemisch zur Seite legen. Den Rest mit den trockenen Zutaten vermischen und zu einem festen Teig verarbeiten. Den Teig für 10-15 min ins Gefrierfach geben, dann lässt er sich danach besser ausrollen.
  4. Den Teig anschließend ausrollen und Sterne ausstechen.
  5. Die Zimtsterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Eiweiß-Honig Gemisch bestreichen. Für den Fall, dass das Gemisch nicht ausreicht, das zweite Eiweiß analog dem ersten steif schlagen und mit dem Honig verrühren.
  6. Den Backofen auf 120°C vorheizen. Das Backblech für 15min bei 120°C backen, anschließend auf 100 °C herunter regeln und die Sterne für weitere 25min backen. Achtet ein wenig darauf, dass sie nicht anbrennen, jeder Backofen backt letztlich unterschiedlich stark!
  7. Zimtsterne anschließend aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.