Allgemein Archive - Seite 2 von 4 - Choose Your Level™
Ist Kürbis low carb geeignet?

Ist Kürbis low carb geeignet?

Kürbis, Kohlenhydrate & low Carb – wie hängt das nochmal zusammen?

Kohlenhydrate dienen der Energiegewinnung, genau wie Fett

Die low carb Ernährungsweise konzentriert sich primär auf die Reduzierung des Kohlenhydrateanteils in der Ernährung. Kohlenhydrate sind ein Makronährstoff, genau wie Eiweiß und Fett. Die Makronährstoffe dienen unterschiedlichen Funktionen im menschlichen Körper wie z.B. der Energiegewinnung, dem Aufbau von Zellen, dem Transport von Vitaminen, Schutz vor Viren etc. Die Kohlenhydrate dienen primär der Energiegewinnung. Allerdings kann die Energie auch aus Fett generiert werden, wenn dem Körper nicht ausreichend Kohlenhydrate zur Verfügung stehen.

Kohlenhydratreiche Lebensmittel sorgen für einen schwankenden Blutzuckerspiegel

Bei der Aufnahme von Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten steigt der Blutzuckerspiegel im menschlichen Körper an, den Kohlenhydrate bestehen aus verschiedenen großen Zuckermolekühlen. Der Zucker dient der Energiegewinnung im Körper. Allerdings muss der Zucker zunächst zersetzt werden und zu den Zellen transportiert werden. Hierfür setzt der Körper das körpereigene Hormon Insulin frei und zwar immer dann, wenn der Blutzuckerspiegel ansteigt. Das Insulin sorgt dafür, dass der Blutzuckerspiegel wieder sinkt und der Zucker zu den Zellen transportiert wird. Dieser schwankende Blutzuckerspiegel kann jedoch dazu führen, dass wir verstärkt Heißhunger verspüren, insbesondere dann, wenn der Blutzuckerspiegel wieder abfällt.

Schnell verdauliche Kohlenhydrate können für Heißhungerattacken sorgen

Der Blutzuckerspiegel schwankt insbesondere dann besonders stark, wenn wir leicht verdauliche Kohlenhydrate zu uns nehmen. Leicht verdauliche Kohlenhydrate bestehen primär aus Einfachzuckern, also aus einfachen Zuckermolekühlen, die der Körper schnell ins Blut aufnehmen und transportieren kann. Da der Körper die Moleküle so schnell aufnehmen kann, steigt und sinkt sehr Blutzuckerspiegel auch sehr schnell wieder.

Low carb bedeutet die Kohlenhydrat Aufnahme zu reduzieren

Wer sich low carb ernährt, versucht seinen Blutzuckerspiegel auf einem konstant niedrigen Nieveau zu halten indem er auf Lebensmittel mit hohem Kohlenhydrateanteil weitestgehend verzichtet und eine maximale Menge von Kohlenhydraten je Tag nicht überschreitet.
Gleichzeitig versucht man bei der low carb Ernährung auf Kohlenhydrate zu setzen, wie weniger leicht verdaulich sind. Dadurch steigt der Blutzuckerspiegel bei der Aufnahme der Kohlenhydrate nicht so schnell an und fällt auch langsamer wieder ab. Somit können Heißhungerattacken weitestgehend verhindert werden. Wer sich low carb ernährt, muss sich deshalb insbesondere zu Beginn der Ernährungsumstellung immer wieder zwei Fragen stellen:

  1. Wie viele Kohlenhydrate nehmen ich zu mir?
  2. Was für eine Art von Kohlenhydraten nehme ich zu mir (leicht oder schwer verdauliche Kohlenhydrate)?

Wie viele Kohlenhydrate bei einer low carb Ernährung pro Tag?

Die Menge der Kohlenhydrate sagt erst einmal wenig aus. Es hilft die Menge der Kohlenhydrate ins Verhältnis zu setzen zu der täglich erlaubten Menge an Kohlenhydraten. Wer sich low carb ernährt, wird in der Regel versuchen zwischen 50g (sehr streng low carb) und 100g (mäßig streng low carb) Kohlenhydrate pro Tag zu sich nehmen. Auch bei 150g Kohlenhydraten pro Tag spricht man noch von einer kohlenhydratereduzierten Ernährung. Natürlich kommt es bei diesen Angaben auch immer darauf an, wie viel Kalorien eine Person generell pro Tag zu sich nimmt. Die hier genannten Werte sind somit nur Durchschnittswerte.

In meinem Kurs Tina’s Fit Kit erkläre ich dir übrigens ganz genau, wie viele Kohlenyhdrate du bei LOW CARB zu dir nehmen solltest und wie du merkst (Signale im Körper), dass du alles richtig machst. Du erhälst Lebensmittel Tabellen mit einem Ampel System, sodass du ganz genau weißt, welche Lebensmittel Low carb geeignet sind. Zudem erkläre ich dir, worauf es insbesondere in den ersten Tagen ankommt.

TINA’S Fit Kit

einmalig 29,99 €

Wie viele Kohlenhydrate enthält der Kürbis?

Die Menge der Kohlenhydrate eines Lebensmittels wird in der Regel je 100g gemessen. Reiner Zucker enthält z.B. 100g Kohlenhydrate je 100g. Beim Kürbis kommt es auf die Sorte an.

Ein roher Butternut Kürbis enthält hingegen nur 8g Kohlenhydrate je 100g.

Ein ganzer Buttenrnut Kürbis wiegt zwischen 1 und 2kg.

Ein roher Hokkaido Kürbis enthält knapp 12g Kohlenhydrate je 100g.

Ein ganzer Hokkaido Kürbis wiegt zwischen 0,5 und 1,5kg.

Für 1 Portion Kürbis würde ich in der Regel 200-250g frischen Kürbis rechnen. Das bedeutet, dass du pro Portion Hokkaido Kürbis knapp 24-30g Kohlenhydrate zu dir nimmt. Beim Butternut Kürbis ist es etwas weniger, da sprechen wir über 16-20g Kohlenhydrate.

Ist Kürbis Low Carb geeignet?

In diesem Artikel gehen wir der Frage auf den Grund, ob Kürbis low carb geeignet ist oder nicht.
Insbesondere jetzt im September und Oktober erreicht die Kürbis Saison ihren Höhepunkt. In jedem Supermarkt gibt es ab Ende Juli Kürbisse zu kaufen. Der Kürbis hat dann seine Hochsaison. Kürbis ist super lecker und super vielfältig einsetzbar. Wer sich gerne gesund und ausgewogen mit viel saisonalen Obst- und Gemüsesorten ernährt, für den kann der Kürbis im Herbst schnell zum Grundnahrungsmittel werden. Doch wie ist das, wenn man seine Ernährung gerade auf low carb umgestellt hat? Ist der Kürbis auch dann noch eine gesunde Alternative? In diesem Artikel setzen wir uns mit der Frage auseinander, ob Kürbis low carb geeignet ist und worauf es bei der Wahl der Kürbisart ankommt.

Kürbis und low carb ist möglich, deckt dann allerdings gut die Hälfte des täglichen Kohlenhydratemaximums

Bleiben wir einmal bei dem Beispiel einer durchschnittlich großen Frau mit einem täglichen Kalorienverbrauch von 1800 kcal. Bei einer stark Kohlenhydrate reduzierten Ernährung würde man die Nährstoffe z.B. folgendermaßen verteilen: 70g Kohlenhydrate, 190g Eiweiß und 80g Fett pro Tag.
Würde diese Person 250g Kürbis an einem Tag zu sich nehmen, würde sie damit knapp die Hälfte ihres täglichen Kohlenhydratemaximums gedeckt haben. Dies würde bedeuten, dass an diesem Tag besonders strikt auf die weitere Kohlenhydrateaufnahme geachtet werden müsste (Achtung, auch viele Gemüsearten enthalten Kohlenhydrate, obwohl man dies gar nicht erwartet).
Grundsätzlich steht dem Genuss von Kürbis somit also nix im Wege, solange einem bewusst ist, wie viele Kohlenhydrate man über den Kürbis zu sich nimmt. Wenn man für den Rest des Tages besondere bewusst auf die Kohlenhydrataufnahme achtet, steht dem Genuss von Kürbis bei einer Low Carb Ernährung aber nichts im Wege. Allerdings gehört Kürbis eben nicht zu den super kohlenhydratearmen Lebensmitteln. Dies muss einem bewusst sein.

Besteht der Kürbis aus leicht verdaulichen Kohlenhydraten

Als Maß dafür, wie schnell Kohlenhydrate verdaut und ins Blut aufgenommen werden, dient der sogenannte Glykämische Index bzw. die Glykämische Last.

Quelle: Wikipedia

Der glykämische Index (GI) ist ein Maß zur Bestimmung der Wirkung eines kohlenhydrathaltigen Lebensmittels auf den Blutzuckerspiegel. Teilweise wird dafür auch die Bezeichnung Glyx verwendet. (Formelzeichen bzw. ). Je höher der Wert ist, desto mehr Zucker ist im Blut.

Die Glykämische Last stellt die Erweiterung des Glykämischen Indexes dar. Sie berücksichtigt auch die Kohlenhydratdichte eines Lebensmittels. Kürbis hat in der Regel einen Glykämischen Index von 75 bis 85. Dies ist relativ hoch, wenn man das zum Beispiel ins Verhältnis zum reinen Zucker setzt. Reiner Zucker besitzt einen Glykämischen Index von 100. Da der Kürbis aber im Verhältnis zum Zucker nur 1/10 Kohlenhydrate je 100g beträgt (die Kohlenhydratedichte also noch relativ gering ist), ist auch die Glykämische Last beim Kürbis eher gering. Letztlich bedeutet dies, dass Kürbis keine super einfach verdaulichen Kohlenhydrate hat. Im Vergleich zum Zucker schneidet der Kürbis natürlich deutlich besser ab. Im Vergleich zu anderen Gemüsesorten hingt der Kürbis allerdings ein wenig hinterher.

Fazit: Ist Kürbis low carb geeignet?

Fassen wir nochmal zusammen:

  • Kürbis enthält je 100g unterschiedliche viele Kohlenhydrate je nach Sorte.
  • Butternut Kürbis enthält weniger Kohlenhydrate als Hokkaido Kürbis.
  • Durch die Aufnahe einer Portion Kürbis (knapp 250g roher Kürbis) nimmt man bis zu 20g Butternut und bis zu 30g Kohlenhydrate beim Hokkaido Kürbis zu sich.
  • Damit nimmt eine durchschnittlich große Frau, die sich low carb mit max 70g Kohlenhydraten pro Tag ernährt, ca. die Hälfte ihres täglichen maximal erlaubten Kohlenhydrate Pensums zu sich.
  • Der Kürbis hat im Vergleich zu anderen Gemüsesorten einen verhältnismäßigen hohen Glykämischen IOndex und Glykämische Last.
  • Das bedeutet, der Genuss von Kürbis ist auch bei einer low carb Ernährung möglich. Allerdings muss man darauf achten, wie viel Kohlenhydrate/ wie viel Kürbis man pro Tag zu sich nimmt und die Kohlenhydrataufnahme an diesen Tagen besonders stark überwachen.

(Low Carb) Kürbis Rezepte

Im folgenden zeige ich dir nun noch einige tolle Kürbis Rezepte. Auch hier gilt: Im Vergleich zu anderen Low Carb Gerichten enthalten diese Rezepte in der Regel schon verhältnismäßig viele Kohlenhydrate. Bei einer strengen Überwachung der täglich aufgenommenen Kohlenhydrate kann allerdings auch solch ein Kürbis Gericht durchaus in das Tagespensum passen:

Kürbis Curry

Hokkaido Kürbis Suppe

Orangen Butternut Kürbis mit Huhn

Hokkaido Kürbis Eintopf

Nährwerte je Portion: 500 kcal; 30g Kohlenhydrate; 44,3g Eiweiss; 21g Fett

Nährwerte je Portion: 460 kcal; 45g Kohlenhydrate; 35g Eiweiss; 14,3g Fett

Nährwerte je Portion: 533kcal; 37g Kohlenhydrate; 42g Eiweiß; 21g Fett

Nährwerte je Portion: 490 kcal; 31g Kohlenhydrate; 40g Eiweiss; 21,6g Fett

Übrigens: Du kannst die individuellen Nährwertangaben deiner Rezepte auch selbst berechnen mit Hilfe unseres Rezeptrechners.

App: www.rezeptrechner.de

Browser Version: www.rezeptrechner.de

Low Carb Tortilla Teig – selber machen –

Low Carb Tortilla Teig – selber machen –

Low Carb Tortilla Teig selber machen

Du fragst dich, ob man Low Carb Tortillas eigentlich auch selber machen kann? Nichts leichter als das!
Der Vorteil der selbst gemachten Low Carb Tortillas ist natürlich, dass man ganz genau weiß, was drin steckt. Zudem werden sie frisch zubereitet und sind damit natürlich nochmal deutlich leckerer. Vorteil dieser Low Carb Tortilla ist zudem, dass diese absolut keine Kohlenhydrate beinhalten und somit sogar keto geeignet sind.

Woraus bestehen unsere Low Carb Tortilla?

Die Low Carb Tortilla bestehen ausschließlich aus Leinsamenmehl, Wasser und Gewürzen. Leinsamenmehl wird aus Leinsamen hergestellt.

Leinsamen sind sehr ballaststoffreich

Leinsamen sind super gesund und absolut förderlich für die Verdauung da sie knapp 35g Ballaststoffe je 100g haben. Ballaststoffe fördern die Darmbewegung. Dies ermöglicht deinem Körper Giftstoffe schnell abzutransportieren. Wichtig ist dabei immer, dass du ausreichend Wasser zu dir nimmst, denn Ballaststoffe binden auch viel Wasser, welches benötigt wird, um die Giftstoffe abzutransportieren.

Leinsamen sind somit eine großartige Zutat für jeden, der sich gern ballaststoffreich ernähren möchte. Da Leinsamen zudem keine Kohlenhydrate haben, sind Leinsamen auch besonders gut geeignet für jeden, der versuch sich kohlenhydratearm zu ernähren.

Im Folgenden zeigen wir dir, wie du unsere Low Carb Tortilla super schnell selber herstellst:

Das Rezept ist ein Auszug aus dem ONLINE KURS

TINA’S Fit Kit

Low Carb Tortilla Rezept

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 Tasse (ca. 150g) Leinsamenmehl
  • 1 Tasse Wasser
  • 1/2 TL Salz, 1/4 TL Kurkuma, 1/4 TL Knoblauch (gemahlen)
Nährwerte je Portion:
200 kcal
1,2g Kohlenhydrate
27,8g Eiweiß
9,0g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
Portionen 2.

selbst gemachte low carb Tortillas:

  1. Leinsamenmehl mit den Gewürzen vermischen. Übrigens: Wer kein Leinsamenmehl hat, kann auch 1 cup geschrotete Leinsamen oder normale Leinsamen nehmen und diese im Mixer zu Leinsamenmehl verarbeiten.
  2. 1 cup Wasser in eine beschichtete Pfanne geben und zum Kochen bringen. Sobald das Wasser kocht, das Leinsamenmehl dazu geben und mit Hilfe eines Holzlöffels zu einem Teig Klumpen verarbeiten. Den Klumpen im Anschluss mit den Händen weiter kneten. Wenn der Klumpen zu klebrig ist, noch etwas Leinsamenmehl hinzugeben.
  3. Den Klumpen nun in 4 gleich große Teile teilen und jeweils 1 Stück Klumpen zwischen 2 Stück Backpapier mit Hilfe von einem Nudelholz zu einem glatten Teig ausrollen. Im Anschluss mit Hilfe einer runden Form (z.B. Müslischale) und einem Messer aus dem Teig runde Tortillas schnitzen. Die Reste vom Teig können (ähnlich Plätzchen Teig) für einen der weiteren Teig Klumpen mit verarbeitet werden.In der Regel sollten aus dem Teig 4-5 Tortillas entstehen.
  4. Die Tortillas können im Anschluss in einer trockenen beschichteten Pfanne ohne Öl auf mittlerer Stufe kurz von beiden Seiten gebacken werden, dazu den Tortilla jeweils 1-2 min pro Seite in der Pfanne backen.
  5. Die Tortillas können im Anschluss warm und kalt genossen werden.

Low Carb Tortilla Füllen – Rezeptidee

Nachdem du nun deine Low Carb Tortilla selbst hergestellt hast, stellt sich natürlich automatisch die Frage, wie du den Tortilla am besten füllst?

Im folgenden habe ich noch eine tolle Rezept Idee für die Füllung unseres Low Carb Tortillas. Das vollständige Rezept für unseren gefüllten Low Carb Tortilla findest du hier.

Hol dir das GRATIS E-Book

In meinem GRATIS E-Book erkläre ich dir einfach und kompakt die Zusammenhänge zwischen Kalorienverbrauch, Kalorienaufnahme und der Funktion der einzelnen Nährstoffe.

Lad dir das E-Book hier runter und schau einfach mal rein:

Das Rezept ist ein Auszug aus dem ONLINE KURS

TINA’S Fit Kit

Buddha Bowl Rezept – mit gerösteter Süßkartoffel & Avocado

Buddha Bowl Rezept – mit gerösteter Süßkartoffel & Avocado

Buddha Bowl Rezept – mit gerösteter Süßkartoffel & Avocado

Heute habe ich direkt ein weiteres tolles Buddha Bowl Rezept für euch – dieses Mal mit gerösteter Süßkartoffel, Avocado und Paprika.

Zutaten

für die Bowl:

  • 200g Reis (roh)
  • 2 Süßkartoffeln
  • 2 rote Paprika
  • 1 reife Avocado
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Salz/li>
  • Pfeffer
  • 200g Edamame (tiefgefroren)
  • 1 Bund frischer Koriander
  • 1 frische Jalapeño

für das Dressing:

  • 50 g Mandelmuß
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 2 1/2 Teelöffel Ahornsirup
  • 1/2 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
4 Portionen.

  1. Reis nach Packungsanleitung zubereiten.
  2. Backofen auf 220 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Paprikas entkernen und in Streifen schneiden. Süßkartoffeln schälen und würfeln. Mit Olivenöl, Chili- und Paprikapulver vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Süßkartoffeln auf dem Backblech verteilen und im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen. Paprika hinzugeben und weitere 15 Minuten backen. Edamame auftauen. Paprika und Süßkartoffel aus dem Ofen nehmen und mit Edamame vermengen.
  5. Limette in Spalten schneiden. Koriander fein hacken. Avocado schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Jalapeño in Ringe schneiden.
  6. Für das Dressing alle Zutaten miteinander vermengen.
  7. Reis auf Schüsseln aufteilen. Mit Süßkartoffel-Bohnen-Mischung, Avocadoscheiben und Jalapeño belegen. Dressing und Koriander darüber verteilen und mit Limetten dekorieren.

Nährwerte je Portion: 611 kcal; 80g Kohlenhydrate; 13g Eiweiß; 24g Fett

Übrigens, du kannst die individuellen Nährwertangaben deiner Rezepte auch selbst berechnen mit Hilfe unseres Rezeptrechners:

Website: www.rezeptrechner-online.de
App: www.rezeptrechner.de

Du findest die Informationen hilfreich?

Du möchtest gern abnehmen und auf Kohlenhydrate verzichten. Dann starte noch heute mit unserem 14 Tage Low Carb Kurs. Dabei handelt es sich um einen Online Abnehm-Intensivkurs mit Hilfe dessen du über 14 Tage lang maximal 50g Kohlenhydrate am Tag zu dir nimmst. Wie erklären dir genau, was in diesem Zeitraum in deinem Körper passiert und geben dir die passenden Ernährungsplänen und Einkaufslisten an die Hand. Tägliche Motivation in Form von hilfreichen Tipps, Hilfsmitteln und Arbeitsblättern motivieren dich, am Ball zu bleiben. Die genaue Beschreibung der Abläufe in deinem Körper motiviert dich weiterzumachen und nimmt dir die Unsicherheit und Zweifel, ob das, was du da tust, das Richtige ist.

Hier geht’s zum 14 Tage Low Carb Kurs low carb abnehmkurs

Buddha Bowl Rezept – mit Pad Thai Salat

Buddha Bowl Rezept – mit Pad Thai Salat

Buddha Bowl Rezept – mit Pad Thai Salat

Buddha Bowl Rezepte sind aktuell total im Trend. Warum? Primär vermutlich weil sie so einfach in der Zubereitung sind und super gesund. Eine Buddha Bowl ist letztlich eine Schüssel voller Reis und Gemüse mit einem tollen Dressing und als Topping Nüsse und Samen. Damit besteht die Buddha Bowl in der Regel aus allem, was gesund ist und satt macht. Eine Buddha Bowl zeichnet zudem aus, dass sie vegan ist, das heißt auf tierische Lebensmittel wird vollkommen verzichtet. Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, dem empfehle ich sich zusätzlich etwas Hühnchen anzubraten, das passt eigentlich immer zur Buddha Bowl. Im folgenden findet ihr unser tolles Buddha Bowl Rezept mit Pad Thai Salat:

Zutaten

für die Bowl:

  • 1 Zucchini
  • 2 große Karotten
  • 1 rote Paprika
  • 90 g Rotkohl
  • 120 g Edamame (tiefgefroren)
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 200g brauner oder weißer Reis

für das Dressing:

  • 50 g Mandelmuß
  • 2 Esslöffel Limettensaft
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 2 1/2 Teelöffel Ahornsirup
  • 1/2 Esslöffel Sesamöl
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe

als Topping:

  • optional: 100 g Räuchertofu
  • 1 Teelöffel Sesamsamen
  • 1 Teelöffel Hanfsamen

Bei manchen Zutaten wunderst du dich, wo du die kaufen sollst?
Im Zweifelsfall einfach per Amazon bestellen:

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
3 Portionen.

    1. Zucchini mit einem Spiralschneider zu Zucchini-Nudeln verarbeiten. Paprika und Rotkohl in dünne Streifen sowie Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Karotten stifteln.
    2. Den Reis per Packungsanleitung zubereiten.
    3. Zucchini, Karotten, Paprika und Rotkohl in einer Schüssel vermischen.
    4. Für das Salatdressing Ingwer reiben, Limette auspressen, Knoblauch schälen und fein hacken. Ingwer, Limettensaft, Knoblauch, Mandelmuß, Tamari (oder Sojasauce), 2 EL Wasser, Ahornsirup und Sesamöl in einer Schüssel mit einem Schneebesen verrühren. Das Dressing kann anfangs etwas flüssig sein, wird jedoch noch fester, wenn es etwas steht.
    5. Den Rohkostsalat mit Edamame (bzw. Tofu), den Frühlingszwiebeln, Hanf- und Sesamsamen garnieren. Abschließend mit Dressing beträufeln.

Nährwerte je Portion: 520 kcal; 74g Kohlenhydrate; 15g Eiweiß; 15g Fett

Übrigens, du kannst die individuellen Nährwertangaben deiner Rezepte auch selbst berechnen mit Hilfe unseres Rezeptrechners:

Website: www.rezeptrechner-online.de
App: www.rezeptrechner.de

Du findest die Informationen hilfreich? Du möchtest gern abnehmen und auf Kohlenhydrate verzichten. Dann starte noch heute mit unserem 14 Tage Low Carb Kurs. Dabei handelt es sich um einen Online Abnehm-Intensivkurs mit Hilfe dessen du über 14 Tage lang maximal 50g Kohlenhydrate am Tag zu dir nimmst. Wie erklären dir genau, was in diesem Zeitraum in deinem Körper passiert und geben dir die passenden Ernährungsplänen und Einkaufslisten an die Hand. Tägliche Motivation in Form von hilfreichen Tipps, Hilfsmitteln und Arbeitsblättern motivieren dich, am Ball zu bleiben. Die genaue Beschreibung der Abläufe in deinem Körper motiviert dich weiterzumachen und nimmt dir die Unsicherheit und Zweifel, ob das, was du da tust, das Richtige ist.

Hier geht’s zum 14 Tage Low Carb Kurs low carb abnehmkurs

Dinkelbrot Selber Backen – Rezept

Dinkelbrot Selber Backen – Rezept

Dinkelbrot Selber Backen

Wenn man ans Brot backen denkt, kommt einem immer irgendwie automatisch ein Brotbackautomat in den Sinn. Die wenigsten von uns besitzen solch einen Brotbackautomat und kommen aus diesem Grund häufig gar nicht auf die Idee Brot selber zu backen. Dabei gibt es nichts Leichteres als ein tolles, frisches Brot selbst zu backen. Heute zeige ich dir ein Rezept zum Dinkelbrot selber backen.

Nährwerte je Portion: 175kcal; 20g Kohlenhydrate; 3g Eiweiss; 9g Fett

Übrigens, du kannst die individuellen Nährwertangaben deiner Rezepte auch selbst berechnen mit Hilfe unseres Rezeptrechners:

Website: www.rezeptrechner-online.de
App: www.rezeptrechner.de

Zutaten

  • 80 g Haselnusskerne
  • 20 g Mandeln
  • Butter zum Einfetten
  • 2 EL Haferflocken
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Wasser (lauwarm)
  • 200 g Dinkelvollkornmehl
  • 300 g Dinkelmehl
  • 50 g Leinsamen
  • 1 EL Salz
  • 2 EL Apfelessig

Zubereitungszeit ,
Scheiben 16 Stück.

Zubereitung

  1. Haselnusskerne und Mandeln hacken.
  2. Den Würfel Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
  3. Eine kastenförmige Backform mit Butter einfetten und mit Haferflocken belegen.
  4. Alle Zutaten zu einem Teig verrühren. Der Teig ist noch sehr flüssig.
  5. Brot im Backofen bei 200°C ca. 60min backen

Kurs TINA’S Fit Kit

einmalig 29,99 €

Pesto Selber Machen: Ricotta Walnuss Pesto

Pesto Selber Machen: Ricotta Walnuss Pesto

Pesto Selber Machen: Ricotta Walnuss Pesto

Zutaten

  • 125g Ricotta
  • 3 EL Walnussöl
  • handvoll Basilikum
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50g Parmesan
  • 50g Walnusskerne
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1/2 TL Weißweinessig
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 Prise Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit ,
Portionen 10.

Zubereitung

  1. Alle Zutaten mit Hilfe eines Pürierstabs zerkleinern und zu einem Pesto verarbeiten.
  2. Dazu passen unsere Brokkoli Bällchen

Nährwerte je Portion: 100kcal; 2g Kohlenhydrate; 4g Eiweiss; 9g Fett

Übrigens, du kannst die individuellen Nährwertangaben deiner Rezepte auch selbst berechnen mit Hilfe unseres Rezeptrechners:

Website: www.rezeptrechner-online.de
App: www.rezeptrechner.de

Du willst auch abnehmen?

Du möchtest gern abnehmen und auf Kohlenhydrate verzichten. Dann starte noch heute mit unserem 14 Tage Low Carb Kurs. Dabei handelt es sich um einen Online Abnehm-Intensivkurs mit Hilfe dessen du über 14 Tage lang maximal 50g Kohlenhydrate am Tag zu dir nimmst. Wie erklären dir genau, was in diesem Zeitraum in deinem Körper passiert und geben dir die passenden Ernährungsplänen und Einkaufslisten an die Hand. Tägliche Motivation in Form von hilfreichen Tipps, Hilfsmitteln und Arbeitsblättern motivieren dich, am Ball zu bleiben. Die genaue Beschreibung der Abläufe in deinem Körper motiviert dich weiterzumachen und nimmt dir die Unsicherheit und Zweifel, ob das, was du da tust, das Richtige ist.

Low Carb Online Kurs

  • 4h Crashkurs
  • Energieverbrauch bestimmen
  • Abnehmziele definieren
  • Erfolg Messen & Dokumentieren
  • GRATIS E-Book zum DOWNLOAD

oder

  • 14 Tage Intensivkurs
  • Rezepte & Ernährungspläne
  • Videos, Arbeitsblätter & Quizzes
  • tägliche neue Motivation