Paleo Burger

Dieser Paleo Burger Burger hat es in sich! Christians Kommentar nach den ersten Happen: „Ich glaube das war das beste Rezept, was du bisher gemacht hast!“ Und das mag schon was heißen! Denn auch unsere anderen Rezepte sind in der Regel super lecker! Aber dieser Burger toppt einfach nochmal alles!

Zutaten

für 4 Burger Brötchen

  • 1,5 Tassen Cashewkerne gemahlen (Ca. 130g)
  • 1 TL Apfelessig
  • 1/4 Tasse Kokosmilch
  • 1/4 Tasse Kokosfett
  • 3 Eier
  • 1/2 Tasse Kokosmehl
  • 1/3 Tasse gemahlene Mandeln
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Sesam
  • 2 TL Kokosmilch

für den Burger Belag

  • 1 Hühnchenbrust (ca. 300g)
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 große rote Zwiebeln
  • 1 EL Olivenöl
  • 3 EL frisch gepresster Orangensaft
  • 3 EL Balsamico
  • 1 EL Honig
  • 6-8 Scheiben Serrano Schinken
  • 1 reife Avocado
  • 4-6 TL Feigensenf
  • 1 handvoll Rucola
Nährwerte je Portion:
815 kcal
35,4g Kohlenhydrate
42,7g Eiweiß
53,3g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
4 Burger.

  1. 1 EL Honig und 1 EL Olivenöl miteinander verrühren.
  2. Die Hühnchenbrust ordentlich salzen und pfeffern und anschließend mit der Marinade einreiben. Wer mag, kann dies auch schon 1-2 Stunden vor der eigentlichen Zubereitung tun, so zieht die Marinade nochmal besser durch, ist aber kein Muss!
  3. Backofen auf 165 °C vorheizen.
  4. Cashewkerne in eine Schüssel geben. Gemahlene Mandeln, Backpulver, Salz und Kokosmehl zugeben und alles miteinander ordentlich vermischen.
  5. In einer zweiten Schüssel Apfelessig mit Kokosfett , Kokosmilch und den Eier zu einer glatten Flüssigkeit verrühren.
  6. Die flüssigen Zutaten zu den festen geben und alles zu einem klebrigen Teig verarbeiten.
  7. Auf einem Backblech Backpapier auslegen und aus dem Teig 4 kleine Brötchen formen (siehe Bild rechts). Das Eigelb mit 2 TL Kokosmilch verrühren und auf die Brötchen streichen und mit Sesam bestreuen.
  8. Die Brötchen für 20-25 min im Backofen backen.
  9. Die 2 rote Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl anbraten.
  10. Währenddessen 3 EL Balsamico mit 1 EL Honig und 3 EL Orangensaft mischen. Die Zwiebeln damit ablöschen, sobald die goldbraun gebraten sind. Das Ganze nun einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist (siehe Bild links).
  11. Den Backofen anschließend auf 185°C heizen, sobald die Brötchen draußen sind.
    Nun die Hühnchenbrust auf Backpapier aus ein Backblech legen und im Ofen 25 min backen. Die Avocado schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Anschließend salzen und beiseite stellen.
    Rucola waschen und abtropfen lassen.
  12. Die Burgerbrötchen jeweils in der Mitte durchschneiden.
  13. Die obere und untere Seite mit dem Feigensenf bestreichen. Anschließend auf die untere Seite Rucolasalat verteilen.
  14. Sobald das Hühnchen fertig ist, wird das Hühnchen in schmale Scheiben geschnitten. Jeweils eine Scheibe auf dem Rucola verteilen. Darauf jeweils ein paar karamellisierte Zwiebeln anrichten. Darauf eine Scheibe Serrno legen und das ganz toppen mit etwas Avocado. Nun die obere Hälfte darauf setzen und den Burger servieren.

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen: