Zimtsterne glutenfrei

Jetzt zur Weihnachtszeit lauern die Verlockungen an jeder Ecke! Überall werden Leckereien angeboten, sodass es häufig schwer fällt, „nein“ zu sagen. Grundsätzlich solltet ihr Euch in der Vorweihnachtszeit nicht alles verbieten. Verbote führen nur zu Frust! Doch ihr solltet auch bewusst genießen – es muss nicht immer gleich die Ganze Packung Dominosteine sein, das führt ebenfalls zu Frust! Im folgenden zeige ich euch ein tolles Rezept für Zimtsterne glutenfrei. Dieses Rezept ist eine gesunde Alternative für Weihnachtsplätzchen. Die Zimtsterne bestehen ohne Mehl und Zucker, sie werden primär aus Mandelmehl, Nüssen und Honig zubereitet.

Übererfüllung führt genauso zu Frust wie Verbote

Besser ist es, wenn ihr euch ab und zu Kleinigkeiten gönnt. Und noch besser ist es, wenn diese Kleinigkeiten dann auch noch gesund und clean sind und ihr nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben müsst!

Sich in der Vorweihnachtszeit konsequent low carb zu ernähren fällt den Meisten sicherlich aufgrund des vielvältigen Angebots schwer. Ich empfehle Euch deswegen einfach generell auf Mehl und Zucker zu verzichten und euch eher an natürlichen Zutaten satt zu essen.

Unsere Paleo Zimtsterne passen da super ins Konzept! Aufgrund des relativ hohen Anteils an Honig sind sie zwar nicht mehr unbedingt low carb (bei 2,2 Kohlenhydraten je Stück), aber sie sind definitiv super lecker und werden auch den nicht „Clean“-Essern unter Euch schmecken. Faktisch bestehen sie eigentlich nur aus Nüssen, Kernen und Honig bzw Eiweiß als Bindemittel und sind somit absolut paleo geeignet.

Zutaten

Für 20 Stück

  • 100g Mandeln gemahlen
  • 40g Haselnüsse gemahlen
  • 1 Eiweiß (ggf noch ein zweites)
  • 40g Honig (ggf noch einmal 40g Honig)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Nährwerte je Portion:
53 kcal
2,4g Kohlenhydrate
1,6g Eiweiß
4,0g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
Stück 20.

  1. Mandeln, Haselnüsse, Zimt und Salz mischen.
  2. Ein Eiweiß steif schlagen. 40g Honig zugeben und alles noch einmal cremig rühren mit dem Handrührgerät.
  3. 1-2 EL von dem Eiweiß Honig Gemisch zur Seite legen. Den Rest mit den trockenen Zutaten vermischen und zu einem festen Teig verarbeiten. Den Teig für 10-15 min ins Gefrierfach geben, dann lässt er sich danach besser ausrollen.
  4. Den Teig anschließend ausrollen und Sterne ausstechen.
  5. Die Zimtsterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Eiweiß-Honig Gemisch bestreichen. Für den Fall, dass das Gemisch nicht ausreicht, das zweite Eiweiß analog dem ersten steif schlagen und mit dem Honig verrühren.
  6. Den Backofen auf 120°C vorheizen. Das Backblech für 15min bei 120°C backen, anschließend auf 100 °C herunter regeln und die Sterne für weitere 25min backen. Achtet ein wenig darauf, dass sie nicht anbrennen, jeder Backofen backt letztlich unterschiedlich stark!
  7. Zimtsterne anschließend aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen: