Pizzateig ohne Mehl

Fast jeder mag Pizza! Das Tolle an der Pizza ist, dass es sie in so vielen Variationen gibt, dass eigentlich jeder immer eine Kombination findet, die ihm schmeckt. Mittlerweile variieren die Pizzen dabei nicht nur im Belag (mit/ohne Käse, vegetarisch/ mit Fleisch, Tomatensoße/ ohne Tomaten) sondern auch immer mehr in der Zusammensetzung des Pizzateigs. Die Meisten von uns tendieren dazu, die Pizza nach wie vor in die Kategorie Fast Food einzuordnen, was grundsätzlich immer automatisch auch mit ungesunden, fettigen Lebensmitteln verbunden wird. Dabei muss die Pizza keineswegs ungesund und fettreich sein.

Pizza kann durchaus gesund UND lecker sein!

Warum der klassische Pizzateig uns dick macht

Der klassische, italienische Pizzateig besteht in der Regel aus Mehl, Wasser, Olivenöl, Hefe und Salz.
Das Hauptproblem hierbei ist das Mehl, in der Regel wird hier Weizenmehl verwendet. In unserem Post Diese Lebensmittel machen dich nicht nur dick sondern auch krank erklären wir, warum Mehl so schädlich für Deinen Körper ist und warum du dies eher meiden solltest. Doch das Mehl kann man hervorragend ersetzen durch andere Zutaten.
Im Folgenden stellen wir Euch 3 tolle Pizzarezepte vor, die alle ohne Weizenmehl auskommen und dem Original Pizzateig dennoch in nix nachstehen:

3 Rezepte im Test: Pizzateig ohne Kohlenhydrate

Alternativen für Weizenmehl gibt es mittlerweile viele. Die große Frage, die sich dabei stellt, ist immer, wie nah die Alternativen tatsächlich an das Original, den klassischen Pizzateig, rankommen.

Wie knusprig wird der Teig?
Schmeckt er wie ein normaler Pizzateig?
Lässt er sich gut belegen und backen?
Wie aufwendig ist der Teig?

Wir haben für euch 3 verschiedene Rezepte mit unterschiedlichem Mehlersatz getestet:

Wir konzentrieren uns in diesem Vergleich auf die klassischen Pizzateig-Varianten. Unter Umständen hast du auch schon einmal von Pizzateig-Varianten mit Blumenkohl oder Zucchini als Basis gehört. Diese Varianten werden wir zu einem späteren Zeitpunkt noch testen.

Rezept 1: Der Geschmacksintensive

Zutaten für 4 Portionen

40g Frischkäse
1 Ei
2 Mozzarella
100g Mandelmehl
1 EL Leinsamen (geschrotet)
2g Trockenhefe
1TL Backpulver
1 TL Salz

Pizzagewürz (1 TL Rosmarin, 2 TL Oregano, 2 TL Basilikum)
etwas Olivenöl

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorwärmen.
Frischkäse und Ei mit einem Schneebesen verquirlen. Die beiden Mozzarella sehr klein hacken oder mit einem Mixer pürieren. Die trockenen Zutaten miteinander mischen. Die Frischkäse-Ei-Masse mit dem Mozzarellapüree vermischen. Anschließend die trockenen Zutaten (bis auf das Pizzagewürz und Olivenöl) löffelweise hinzugeben und zu einem Teig verarbeiten. Den Teig 10min ruhen lassen.
Anschließend den Teig dünn auf einem Backblech ausbreiten. Die Zutaten reichen für 2 kleine runde Pizzen mit einem Durchmesser von jeweils 25cm. Eine Portion entspricht 1/2 kleinen Pizza. Den Teig nun mit etwas Olivenöl beträufeln und mit dem Pizzagewürz bestreuen. Den Teig im Backofen 15-18 min goldbraun backen.
Anschließend aus dem Backofen nehmen, nach Belieben belegen und für weitere 10 min Backen.

Nährwerte je Portion:

Berechne die individuellen Nährwerte deiner Rezepte mit Hilfe unseres Rezeptrechners:

Browser Version: www.rezeptrechner-online.de

App: www.rezeptrechner.de

nährwerterechner app

nährwerte berechnen rezept app

Rezept 2: Der Ballaststoffreiche

Zutaten für 4 Portionen

200ml heißes Wasser
1 EL Öl
50g Leinsamenmehl
130g Mandelmehl
25g Kokosmehl
10g Flohsamenschalen
1 TL Salz
1/2 Pck Backpulver

Pizzagewürz (1TL Rosmarin, 2TL Oregano, 2 TL Basilikum)

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorwärmen. Trockene Zutaten (bis auf das Pizzagewürz) miteinander vermischen. Anschließend 1EL Öl und 200ml heißes Wasser hinzugeben und alles zu einem Teig verkneten. Den Teig 3min ruhen lassen. Anschließend den Teig dünn auf einem Backblech ausbreiten. Die Zutaten reichen für 2 kleine runde Pizzen mit einem Durchmesser von jeweils 25cm. Eine Portion entspricht 1/2 kleinen Pizza.
Im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten wird dieser Teig direkt belegt und nicht vorgebacken. Deswegen wird hier auch kein Olivenöl/ Pizzagewürz auf den Teig gestreut. Stattdessen könnt ihr das Pizzagewürz auf die Tomatensoße streuen.

Die Pizza im Backofen ca. 30 min goldbraun backen.
Anschließend aus dem Backofen nehmen, kurz abkühlen lassen und servieren..

Rezept 3: Der Kohlenhydratarme

Zutaten

1 Mozzarella
1 Ei
30g Olivenöl
30g Mandelmehl
30g Eiweisspulver
30g Leinsamen (geschrotet)
1 TL Salz
1/2 TL Xucker
1/2 TL Backpulver

Pizzagewürz (1TL Rosmarin, 2TL Oregano, 2 TL Basilikum)
etwas Olivenöl

Zubereitung

Backofen auf 180 °C vorheizen. Mozzarella, Olivenöl und Ei mit einem Pürierstab zu einem cremigen Teig pürieren. Die trockenen Zutaten (bis auf das Pizzagewürz) miteinander vermischen und löffelweise zu der Mozzarella-Ei Püree geben. Das Ganze zu einem Teig verrühren. Den Teig mit Frischhaltefolie umwickeln und ca. 2h kühlen.

Anschließend den Teig dünn auf einem Backblech ausbreiten. Die Zutaten reichen für 2 kleine runde Pizzen mit einem Durchmesser von jeweils 25cm. 1 Portion entspricht 1/2 kleinen Pizza.
Den Teig nun mit etwas Olivenöl betreufeln und mit dem Pizzagewürz bestreuen.
Den Teig im Backofen 15-18 min goldbraun backen.
Anschließend aus dem Backofen nehmen, nach Belieben belegen und für weitere 10 min Backen.

Pizzateig ohne Mehl – Rezeptevergleich

Wie ihr an den Bildern erkennen könnt, sehen die Pizzen fertig gebacken alle ähnlich aus und lassen sich kaum noch voneinander unterscheiden. Dennoch gibt es definitiv Unterschiede, sowohl im Geschmack als auch in der Konsistenz. Einen direkten Vergleich der 3 Variationen findet ihr in folgender Tabelle:

Vergleich: Pizzateig – 3 Variationen

Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Grundsätzlich können wir Euch alle 3 Rezepte empfehlen. Geschmacklich sind alle Teigvariationen gut und können auch mit einer klassischen Pizza mithalten.

Zudem sind alle 3 Varianten definitiv sehr kohlenhydratearm und absolut low carb geeignet.

Der Ballaststoffreiche Teig ist im Gegensatz zu den anderen beiden Varianten deutlich fettärmer, da hier als Bindemittel fast nur Wasser eingesetzt wird, während die anderen beiden Varianten eher auf den fettreichen Mozzarella setzen.

Unser Favorit: Der Ballaststoffreiche

Der Ballaststoffreiche Teig ist mit Abstand unser Favorit. Dieser Teig ist am schnellsten zubereitet, hat jede Menge Ballaststoffe und sättigt dadurch super schnell. Darüber hinaus ist er mit Abstand der fett- und kalorienärmste Teig.

viele „exotische“ Zutaten

Einziger Nachteil: Man benötigt hier vermutlich die größte Anzahl an „exotischen“ Zutaten. Kokosmehl, Flohsamenschalen und Leinsamenmehl gehören nach wie vor nicht zur Standardausstattung eines deutschen Haushalts. Doch wir können Euch versichern, die Anschaffung lohnt sich!:)
All die Zutaten kann man ohne Probleme online bestellen (Amazon) oder im Reformhaus kaufen. Leinsamenmehl und Kokosmehl werden mittlerweile auch vermehrt in größeren Supermärkten (z.B. Edeka oder REWE) angeboten.

Auf den ersten Blick scheinen die Lebensmittel U.u. ein wenig teuer, Aber: Lasst euch davon nicht irritieren. Vom Kokosmehl und Flohsamenschalen benötigt man in der Regel nur sehr kleine Mengen, sodass hier eine 200g oder 500g Packung eine ganze Weile reicht. Wer öfter auf Choose Your Level stöbert, wird feststellen, dass wir häufiger mal mit diesen Zutaten backen. Kokosmehl eignet sich z.B. auch hervorragend für Low Carb Kuchen.

Du willst auch mit LOW CARB abnehmen?

Du möchtest gern abnehmen und auf Kohlenhydrate verzichten. Dann starte noch heute mit unserem 14 Tage Low Carb Kurs. Dabei handelt es sich um einen Online Abnehm-Intensivkurs mit Hilfe dessen du über 14 Tage lang maximal 50g Kohlenhydrate am Tag zu dir nimmst. Wie erklären dir genau, was in diesem Zeitraum in deinem Körper passiert und geben dir die passenden Ernährungsplänen und Einkaufslisten an die Hand. Tägliche Motivation in Form von hilfreichen Tipps, Hilfsmitteln und Arbeitsblättern motivieren dich, am Ball zu bleiben. Die genaue Beschreibung der Abläufe in deinem Körper motiviert dich weiterzumachen und nimmt dir die Unsicherheit und Zweifel, ob das, was du da tust, das Richtige ist.

Low Carb Online Kurs

  • 4h Crashkurs
  • Energieverbrauch bestimmen
  • Abnehmziele definieren
  • Erfolg Messen & Dokumentieren
  • GRATIS E-Book zum DOWNLOAD

oder

  • 14 Tage Intensivkurs
  • Rezepte & Ernährungspläne
  • Videos, Arbeitsblätter & Quizzes
  • tägliche neue Motivation