Low Carb Karottenkuchen

Dieser Low Carb Karottenkuchen kommt ganz ohne Mehl aus, ist super saftig und das ideale Rezept für den Frühling und Sommer auch während einer Low Carb Diät. Durch den Apfel und die Karotte wird der Kuchen super saftig. Das Topping auf Joghurt und Quark ist natürlich kein Muss, aber ich würde es auf jeden Fall empfehlen. Du solltest allerdings darauf achten, dass du das Topping erst kurz vor dem Servieren auf dem Karottenkuchen verteilst. Ich hab übrigens noch mehr tolle Low Carb Kuchen Rezepte im Angebot. Wie wärs zum Beispiel mit einem Low Carb Käsekuchen? Da habe ich einmal meinen klassischen Low Carb Käsekuchen mit Erdbeersoße im Angebot oder alternativ auch diesen unfassbar gut aussehenden Low Carb Heidelbeer Käsekuchen

Nährwerte je Portion:
153 kcal
9g Kohlenhydrate
10g Eiweiß
8g Fett

Übrigens kannst du die Nährwerte für deine Quiche auch selber online berechnen mit Hilfe vom Rezeptrechner Online und der Rezeptrechner App.

Low Carb Karottenkuchen
Drucken Pin
3.45 von 9 Bewertungen

Low Carb Karottenkuchen

Tolles Rezept für Low Carb Karottenkuchen mit Apfel und Quark, dies ist der ideale Low Carb Kuchen mit wenig Kalorien und wenig Kohlenhydraten. Besonders toll finde ich, dass das Rezept auch ohne Mehl auskommt.
Gericht low carb kuchen, Low Carb Kuchen Rezept
Land & Region Deutsch
Keyword apfel, dessert, gesund, glutenfrei, kalorien, kalorienarm, karotten, karotten kuchen rezept, karotten quark kuchen, karottenkuchen, karottenkuchen blech, karottenkuchen einfach, karottenkuchen gesund, karottenkuchen glutenfrei, karottenkuchen lecker, karottenkuchen low carb, karottenkuchen low carb mit quark, karottenkuchen ohne mehl, karottenkuchen ostern, karottenkuchen rezept, karottenkuchen rezept einfach, karottenkuchen saftig, karottenkuchen zuckerfrei, kcal, kuchen, kuchen ohne kohlenhydrate, lecker, low carb, low carb karottenkuchen, low carb karottenkuchen mit quark, low carb kuchen, low carb möhrenkuchen, mandelmehl, möhren, nachtisch, ohne kohlenhydrate, ohne mehl, ohne weizen, ohne zucker, ostern, quark, rezept, rezepte, snack, süß, wenig, wenig kohlenhydrate, xucker, zwischenmahlzeit
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 6 Portionen
Kalorien 153kcal
Autor Tina Szkorupa

Zutaten

Für den Kuchen

  • 2 Stck Karotten
  • 1/2 Apfel
  • 75 g Mandelmehl
  • 50 g Quark 40% Fett
  • 2 Eier
  • 1 TL Zimt

Für das Quark-Topping

  • 50 g Quark 40%
  • 50 g Joghurt
  • 1 EL Xucker oder einen Süßstoff eurer Wahl
  • hanvoll gehackte Walnüsse oder Mandeln als Topping

Anleitungen

  • Die Karotten und den Apfel klein raspeln.
  • Die Eier trennen.
  • Das Eiweiß schaumig schlagen.
  • Das Eigelb zusammen mit dem Zimt cremig rühren.
  • Anschließend das Mandelmehl zum Eigelb-/Zimtgeschmisch geben und sorgfältig verkneten.
  • Nun gebt ihr das Eigelb-/Zimt-/Mandelgemisch zu den Apfel-/ Karottenraspeln, fügt den Quark hinzu und vermischt alles miteinander. Zum Schluss noch vorsichtig den Eischnee unterheben.
  • Es entsteht ein sehr feuchter Teig.
  • Diesen gebt ihr nun in eine gefettete Kuchenform. Ich habe eine Kastenform verwendet. Alternativ könnt ihr auch die doppelte Menge machen und das Ganze in eine größere Rundform geben.
  • Den Teig bei 160°C ca. 40 min backen.
  • Während der Kuchen backt, könnt ihr bereits den Joghurt, Quark und Xucker vermischen.
  • Den Kuchen nach 40 min aus dem Backofen holen und abkühlen lassen. Gegebenenfalls aus der Form heben und auf einem Teller anrichten. Die Joghurt-/Quarkcreme gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen und mit gehackten Mandeln oder Walnüssen garnieren.
  • Voila!

Nutrition

Calories: 153kcal | Carbohydrates: 9g | Protein: 10g | Fat: 8g