Natürliche Abnehmhelfer - Choose Your Level™

Nach wie vor ist das Abnehmen auf natürlichem Wege die beste Methode um nachhaltig Gewicht zu verlieren und schlank zu bleiben. Das Angebot Hilfsmittel in Form von Shakes, Schlankmacherpillen und Co. nimmt zwar immer weiter zu, davon ist allerdings dringend abzuraten, da es sich dabei in der Regel um Abzocke handelt. Wundermittel in Sachen Abnehmen gibt es nicht, das muss uns klar sein. Wer nach kleinen Abnehmhelfern sucht, die das Abnehmen unterstützen kann genauso gut auf natürliche Lebensmittel setzen und bekommt bei deutlich geringerem finanziellen Aufwand den gleichen Nutzen. Welche Lebensmittel das sind, erfährst du im Folgenden:

 

Natürliche Abnehmhelfer – Diese gibt es

Zitrone fördert die Fettverbrennung

Zitrone natürlicher Abnehmhelfer - fettverbrennung anregen mit Vitamin C

Zitrone fördert Fettverbrennung

Zitrone ist vor allem reich an Vitamin C. Unser Körper benötigt Vitamin C für die Produktion des Hormons Noradrenalin, welches wichtig für die Fettverbrennung ist. Noradrenalin hilft dabei Fett aus den Fettdepots zu lösen und zur Energiegewinnung zu verwenden. Zudem ist Vitamin C unentbehrlich für die Collagenherstellung, welche wiederum für festes Gewebe sorgt. Hat der Körper ausreichend Zugriff auf Vitamin C können Stoffwechselvorgänge schneller von statten gehen und wir nehmen tendenziell eher ab.

 

Chili, Ingwer und andere scharfe Gewürze

scharfe gewürze sind natürliche abnehmhelfer

Gewürze regen Stoffwechsel an

Scharfe Gewürze regen unseren Stoffwechsel an. Sie erhöhen die Temperatur im menschlichen Körper. Wir fangen an zu schwitzen um die Temperaturerhöhung wieder auszugleichen. Dadurch verbrennt unser Körper mehr Energie. Dieser Effekt tritt auch ein, wenn wir es gewohnt sind scharf zu essen. Unsere Geschmacksnerven gewöhnen sich zwar bei regelmäßigem Genuss an die Schärfe, dennoch regen wir dadurch den Stoffwechsel an und sorgen dafür, dass unser Köper mehr Energie verbrennt.

Eiweißreiche Lebensmittel

Eiweiß ist natürlicher abnehmhelfer

Eiweiß hält Insulinspiegel stabil – hoher Insulinspiegel stoppt die Fettverbrennung

Eiweiß ist Grundbaustein für fast alle Zellen im menschlichen Körper, insbesondere auch für Muskelzellen, die wiederum sicherstellen, dass wir ordentlich Fett verbrennen. Zudem führt die Aufnahme von Eiweiß, anders als die Aufnahme von Kohlenhydraten, nicht zur Ausschüttung von Insulin im Körper. Insulin hindert unsere Fettverbrennung. Wer hingegen eine sehr eiweißreiche Kost zu sich nimmt, hält seinen Insulinspiegel stabil und seine Fettverbrennung aufrecht. Gleichzeitig helfen eiweißreiche Lebensmittel dabei uns lange Zeit zu sättigen und den Appetit zu reduzieren.

Wasser Trinken macht Schlank

Wasser trinken hilft beim Abnehmen. Nehmen wir ab, so setzt unser Körper einige Giftstoffe frei, da sich die

Wasser fördert die fettverbrennung und das abnehmen

Wasser als Natürlicher Abnehmhelfer

Giftstoffe vorwiegend im Fett ansammeln. Das Wasser hilft dabei zu entschlacken und all die Abfallprodukte zu entsorgen. Gleichzeitig sättigt Wasser, vereinfacht gesagt: wer viel trinkt, füllt seinen Magen schneller, wodurch auch das Sättigungsgefühl eher eintritt. Insofern empfiehlt sich vor jeder Mahlzeit bereits 1-2 Gläser Wasser zu trinken. Wer täglich 2 Liter Wasser trinkt, kann damit seinen Kalorienverbrauch um bis zu 100kcal steigern. Vor allem kaltes Wasser erhöht den Energieverbrauch, da der Körper das Wasser zunächst auf Temperatur bringen muss. Wasser mit Kohlensäure regt zudem die Produktion von Speichel und Verdauungssäften an und kann dadurch die Verdauung fördern, wodurch der Speisebrei nicht so lange im Magen verweilt.

Grüner Tee fördert die Fettverbrennung

grüner tee als natürlicher abnehmhelfer

Grüner Tee fördert Fettverbrennung

Grüner Tee enthält Stoffe, die die Umwandlung von Nahrungsenergie in Wärme anregen und kann somit beim Fettverbrennen helfen. Studien zeigen zudem, dass gewisse Stoffe im grünen Tee den Abbau von Noradrenalin hindern und zugleich dafür sorgen, dass die Fettzellen kein weiteres Fett einlagern. Letztlich reduzieren die Bitterstoffe im grünen Tee auch unseren Appetit und halten unseren Insulinspiegel stabil.

 

Ballaststoffreiche Lebensmittel

Ballaststoffe als natürlicher Abnehmhelfer

Ballaststoffe regen die Verdauung an

Ballaststoffreiche Lebensmittel fördern unsere Verdauung und regen somit unseren Stoffwechsel an. Gleichzeitig sättigen die Ballaststoffe uns und sorgen dafür, dass wir nicht deutlich mehr essen als notwendig. Pro Tag sollten wir ca. 30-40g Ballaststoffe zu uns nehmen. Ballaststoffe finden sich vor allem in Hülsenfrüchten, Nüssen, Kernen, aber auch Obst und Gemüse enthält Ballaststoffe. Wer wissen möchte, wie viele Ballaststoffe gewisse Lebensmittel je 100g haben, kann dazu unseren Kohlenhydrate Rechner verwenden.

Grapefruit – die perfekte Kombination

Grapefruit als natürlicher Abnehmhelfer durch hohen Vitamin C gehalt

Vitamin C fördert Fettverbrennung

Grapefruits sind reich an Pektin. Pektin ist ebenfalls eine unverdaulicher Ballaststoff, der im Magen aufquillt und uns dadurch länger satt macht. Gleichzeitig sind auch Grapefruits sehr reich an Vitamin C, wodurch unsere Fettverbrennung gefördert wird. Die Bitterstoffe in der Grapefruit zügeln zudem unseren Appetit. Mit gerade mal 45kcal je 100g ist die Grapefruit sehr kalorienarm, wodurch sie sich in Summe als guter Abnehmhelfer eignet.