Paleo Gourmet Burger mit Hühnchen

Paleo Gourmet Burger mit Hühnchen

Paleo Gourmet Burger

Dieser Burger hat es in sich! Christians Kommentar nach den ersten Happen: „Ich glaube das war das beste Rezept, was du bisher gemacht hast!“ Und das mag schon was heißen! Denn auch unsere anderen Rezepte sind in der Regel super lecker! Aber dieser Burger toppt einfach nochmal alles!

Zutaten für 4 Burger

Burger Brötchen ohne Mehl:

1,5 Tassen Cashewkerne gemahlen (Ca. 130g)

1 TL Apfelessig
1/4 Tasse Kokosmilch
1/4 Tasse Kokosfett
3 Eier

1/2 Tasse Kokosmehl
1/3 Tasse gemahlene Mandeln
1 TL Salz
1 TL Backpulver

1 Eigelb
2 EL Sesam
2 TL Kokosmilch

Burger Belag:

1 Hühnchenbrust (ca. 300g)
1 EL Honig
1 EL Olivenöl

2 große rote Zwiebeln
1 EL Olivenöl

3 EL frisch gepresster Orangensaft
3 EL Balsamico
1 EL Honig

6-8 Scheiben Serrano Schinken
1 reife Avocado
4-6 TL Feigensenf
1 handvoll Rucola

Zubereitung:

1 EL Honig und 1 EL Olivenöl miteinander verrühren. Die Hühnchenbrust ordentlich salzen und pfeffern und anschließend mit der Marinade einreiben. Wer mag, kann dies auch schon 1-2 Stunden vor der eigentlichen Zubereitung tun, so zieht die Marinade nochmal besser durch, ist aber kein Muss!

20161204-gourmet-burger-broetchen-1-low

Burgerbrötchen vor dem Backen

Backofen auf 165 °C vorheizen.
Cashewkerne in eine Schüssel geben. Gemahlene Mandeln, Backpulver, Salz und Kokosmehl zugeben und alles miteinander ordentlich vermischen. In einer zweiten Schüssel Apfelessig mit Kokosfett , Kokosmilch und den Eier zu einer glatten Flüssigkeit verrühren.
Die flüssigen Zutaten zu den festen geben und alles zu einem klebrigen Teig verarbeiten.

Auf einem Backblech Backpapier auslegen und aus dem Teig 4 kleine Brötchen formen (siehe Bild rechts). Das Eigelb mit 2 TL Kokosmilch verrühren und auf die Brötchen streichen und mit Sesam bestreuen.

Die Brötchen für 20-25 min im Backofen backen.

20161204-gourmet-burger-broetchen-2-low

links: karamellisierte Zwiebeln;  rechts: Burgerbrötchen nach dem Backen

Die 2 rote Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl anbraten. Währenddessen 3 EL Balsamico mit 1 EL Honig und 3 EL Orangensaft mischen. Die Zwiebeln damit ablöschen, sobald die goldbraun gebraten sind. Das Ganze nun einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist (siehe Bild links).

Den Backofen anschließend auf 185°C heizen, sobald die Brötchen draußen sind.
Nun die Hühnchenbrust auf Backpapier aus ein Backblech legen und im Ofen 25 min backen. Die Avocado schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Anschließend salzen und beiseite stellen.
Rucola waschen und abtropfen lassen.

 

Die Burgerbrötchen jeweils in der Mitte durchschneiden.
Die obere und untere Seite mit dem Feigensenf bestreichen. Anschließend auf die untere Seite Rucolasalat verteilen.

Sobald das Hühnchen fertig ist, wird das Hühnchen in schmale Scheiben geschnitten. Jeweils eine Scheibe auf dem Rucola verteilen. Darauf jeweils ein paar karamellisierte Zwiebeln anrichten. Darauf eine Scheibe Serrno legen und das ganz toppen mit etwas Avocado. Nun die obere Hälfte darauf setzen und den Burger servieren.

Nährwerte je Burgerbrötchen (bei 4 Brötchen): 350kcal; 10g Kohlenhydrate; 14g Eiweiss; 27,5g Fett

Nährwerte Burgerbelag: 250kcal; 22g Kohlenhydrate; 16g Eiweiss; 11g Fett

Berechne die individuellen Nährwertangaben deiner Rezepte mit Hilfe unseres Rezeptrechners:
www.rezeptrechner.de

Schnelles Karotten Süßkartoffel Curry mit Fisch

Schnelles Karotten Süßkartoffel Curry mit Fisch

Mit Süßkartoffel und Fisch abnehmen?

Häufig werde ich in letzter Zeit gefragt, was die Süßkartoffel eigentlich so besonders macht und ob diese tatsächlich beim Abnehmen hilft. Wir kochen in letzer Zeit relativ viel mit Süßkartoffeln und haben uns in einem unserer letzten Beiträge schon etwas intensiver mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Süßkartoffel im Vergleich zur normalen Kartoffel beschäftigt.
Fakt ist: Wenn es rein um einen Vergleich der Nährwerte bzw. Inhaltsstoffe von Süßkartoffeln im Vergleich zu normalen Kartoffeln geht, sticht die Süßkartoffel in kaum einem Punkt extrem heraus. Die Süßkartoffel hat einzig und allein ein wenig mehr Ballaststoffe (3,1g für die Süßkartoffel vs 2,2g für die normale Kartoffel) und kann dadurch länger satt machen. Gleichzeitig enhält die Süßkartoffel jedoch auch mehr Kohlenhydrate, was sich bei dem deutlich süßlicheren Geschmack eigentlich schon vermuten lässt. Insofern hat die Süßkartoffel kaum wirkliche Vorteile gegenüber der normalen Kartoffel.

Hilft die Süßkartoffel beim Abnehmen?

Wie so oft hängt die Frage auf diese Antwort sehr eng damit zusammen, was wir sonst so essen und wir unsere gesamte Energiebilanz pro Tag ausschaut. Die Süßkartoffel kann beim Abnehmen helfen, da sie lange satt macht und dabei auch noch lecker ist. Wer jedoch weitestgehend auf eine low carb Ernährung setzt und ein stark reduziertes Maximum für die tägliche Kohlenhydrateaufnahme hat, für den ist die Süßkartoffel vermutlich eher ungeeignet, da sie einen verhältnismäßig hohen Anteil an Kohlenhydraten beinhaltet.

Rezept: Süßkartoffel – Fisch – Curry

Süßkartoffel Rezepte Abnehmen

Schnelles Paleo Curry mit Süßkartoffel und Fisch

Zutaten

Ihr benötigt für 3 Portionen:

1 Süßkartoffel (ca. 300g)
2 Karotten (pro Stück ca. 100-150g)
1 Fenchelknolle
1 Zucchini
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 TL Kokosöl
150ml Kokosmilch
150ml passierte Tomaten
1 EL grüne Currypaste
400g Fisch (z.B. Kabeljau oder Seelachs)

Zubereitung

Fisch salzen, pfeffern.
Süßkartoffel, Karotten und Zucchini in ca. 1cm breite Würfel schneiden.
Zwiebel klein hacken. In einer Pfanne 1 TL Kokosöl erhitzen. Den Fisch darin kurz durchbraten.
Fisch kurz auf einem Teller abkühlen lassen. Nun erneut 1 TL Kokosöl in der Pfanne erhitzen und die Zwiebel sowie den gepressten Knoblauch darin anbraten. Die Gemüsewürfel hinzugeben und alles ca 3min anbraten.
Nun mit der Kokosmilch und den passierten Tomaten ablöschen. Die Currypaste hinzugeben und alles ca. 10min köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Fisch klein schneiden und zum Schluss unter das Curry heben.

Nährwerte je Portion (bei 2 Portionen): 525 kcal; 56g Kohlenhydrate; 49g Eiweiß; 9,5g Fett

Berechne die Nährwertangaben deiner individuellen Portionsgrößen mit Hilfe unseres Rezeptrechners: www.rezeptrechner.de

Mit Choose Your Level gesund abnehmen

Du magst unser Rezept? Dieses und viele weitere tolle Rezepte sind Teil unserer Ernährungspläne bei Choose Your Level. Unser Ernährungskonzept ist darauf ausgelegt, dich auf gesunde Art und Weise beim Abnehmen zu unterstützen, sodass du nachhaltig Gewicht verlierst und dein neues Wunschgewicht auch beibehälst. Wir statten dich mit jeder Menge Hilfsmittel (kleine Rechner und Tools), Ernährungsplänen und Einkaufslisten aus und begleiten dich mit viel Wissen und kleinen Übungen in einem mehrwöchigen Online Programm auf dem Weg zum neuen Wunschgewicht.

Möhrenstampf Low Carb Rezept

Möhrenstampf Low Carb Rezept

Dieses Möhrenstampf Low Carb Rezept eignet sich wunderbar für kalten Herbsttage. Das Stampf ist schnell zubereitet und extrem lecker.
Die Roulade schmeckt durch die Schinkenwürfel sehr deftig und harmoniert dadurch wunderbar mit dem Stampf.

Weniger Kalorien statt Kartoffelpüree

Im Gegensatz zur Kartoffel (77 Kilokalorien je 100g; 17g Kohlenhydrate je 100g) haben Blumenkohl und Karotten nur ca. 1/3 der Kohlenhydrate und Kilokalorien je 100g:
Blumenkohl: 25 kcal und 5g Kohlenhydrate
Karotten: 41 kcal und 10g Kohlenhydrate

Zudem ist das Stampf durch die Karotten deutlich intensiver im Geschmack. Die Butter verstärkt den Geschmack noch einmal deutlich.

Wem die Roulade zu lange dauert bzw. wer keinen Schinken mag, der kann alternativ natürlich auch einfach Hühnchenbrust dazu servieren.

Möhren Stampf Low Carb

Übrigens: Wer die Butter durch Ghee ersetzt kann daraus auch ein Paleo geeignetes Rezept zaubern!

Nährwerte je Portion (bei 3 Portionen): 467 kcal; 19,7g Kohlenhydrate; 50,8g Eiweiß; 19g Fett

Berechne die Nährwertangaben deiner Rezepte mit Hilfe unseres Rezeptrechners: www.rezeptrechner.de

Zutaten für 3 Portionen

1 Zucchini (wer mag, kann auch 1/2 grüne und 1/2 gelbe Zucchini nehmen)
2-3 Putenschnitzel
1 rote Paprika
1 rote Zwiebel
150g Schinkenwürfel
1 Knoblauchzehe
2-3 Karotten
1 mittelgroßer Blumenkohl
Muskatnuss
100ml Kokosmilch
50g Butter

Zubereitung

Zubereitungszeit: 40 min

Zucchini, Paprika und Zwiebel in Würfel schneiden.
Gemüse und Schinkenwürfel anbraten, Knoblauch dazugeben – das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
Putenschnitzel mit dem Gemüse/ Schinkenmix füllen und Rouladen rollen, mit Spießen fixen.
Rouladen in Pfanne kurz scharf anbraten.
Ofen auf 170 Grad vorheizen.
Rouladen für 20min in den Backofen geben.

Blumenkohl und Karotten 10min in Salzwasser garen.
Blumenkohl, Karotten, Kokosmilch und Butter mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
Das Stampf gemeinsam mit den Rouladen servieren und genießen!

Das Video ist ein Auszug aus dem ONLINE KURS

TINA’S Fit Kit