Low Carb Weihnachten Archive - Choose Your Level™
Gefüllte Low Carb Roulade

Gefüllte Low Carb Roulade

Gefüllte Low Carb Roulade

Dieses Rezept eignet sich wunderbar für kalten Herbsttage. Das Blumenkohl Karotten Stampf ist schnell zubereitet und extrem lecker.
Die Gefüllte Low Carb Roulade schmeckt durch die Schinkenwürfel sehr deftig und harmoniert dadurch wunderbar mit dem Stampf.

Zutaten

für ca. 3 Portionen

  • 1 Zucchini (wer mag, kann auch 1/2 grüne und 1/2 gelbe Zucchini nehmen)
  • 2-3 Putenschnitzel
  • 1 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 150g Schinkenwürfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2-3 Karotten
  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • Muskatnuss
  • 100ml Kokosmilch
  • 50g Butter
Nährwerte je Portion:
467 kcal
21,9g Kohlenhydrate
61,6g Eiweiß
13,3g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit: 40 min

  1. Zucchini, Paprika und Zwiebel in Würfel schneiden.
  2. Gemüse und Schinkenwürfel anbraten, Knoblauch dazugeben – das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Putenschnitzel mit dem Gemüse/ Schinkenmix füllen und Rouladen rollen, mit Spießen fixen.
  4. Rouladen in Pfanne kurz scharf anbraten.
  5. Ofen auf 170 Grad vorheizen.
  6. Rouladen für 20min in den Backofen geben.
  7. Blumenkohl und Karotten 10min in Salzwasser garen.
  8. Blumenkohl, Karotten, Kokosmilch und Butter mit dem Pürierstab pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  9. Das Stampf gemeinsam mit den Rouladen servieren und genießen!

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen:

Quark Muffins Orange

Quark Muffins Orange

Quark Muffins Orange

Protein Muffins sind eine tolle Variante, um zu naschen und dennoch ausreichend Eiweiß zu sich zu nehmen. In diesem Falle haben wir ein Rezept für euch, das definitiv allen Käsekuchen Liebhabern in Erinnerung bleiben wird. Der Quark sorgt für einen ausreichend hohen Protein Anteil in den Muffins. Die Orange gibt dem Muffin ein tolles Aroma.

Zutaten

Für die Muffins:

  • 100g Frischkäse
  • 100g Magerquark (oder 20% Fett Quark)
  • 50g Schmand oder Creme Fraiche
  • 2 EL Xucker
  • 1 EL Kokosflocken
  • 1 Ei
  • 1/2 Pck Vanille Puddingpulver
  • 1/2 TL Vanille Pulver
  • Abrieb einer Bio Orange (behalte 1 TL zurück für das Topping)

Für das Topping:

  • 25g Mascarpone
  • 25g Quark
  • 1/2 EL Vanille Xucker (alternativ einfach 1/2 EL Xucker mit etwas Vanillepulver vermischen)
  • 1 TL Orangenabrieb
  • 25ml Sahne

Deko: Kokoschips (geröstet) und Physalis

Nährwerte je Portion:
340 kcal
9,9g Kohlenhydrate
19,1g Eiweiß
23,8g Fett

Zubereitung

Stück 6.

  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Muffinförmchen einfetten und den Boden jedes Förmchens mit ein paar Mandelblättchen auslegen. Alle Zutaten für die Muffins miteinander verrühren und gleichmäßig auf die Förmchen verteilen.
  2. Für das Topping alle Zutaten außer der Sahne vermischen. Die Sahne aufschlagen und unterheben.
  3. Sobald die Muffins fertig gebacken sind, nehmt ihr sie aus dem Ofen und lasst sie abkühlen. Im Anschluss gebt ihr jeweils einen Klecks Topping auf die Muffins und dekoriert das Ganze mit den Kokoschips und einer Physalis.

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen:

Karamell Dattel Pralinen

Karamell Dattel Pralinen

Karamell Dattel Pralinen

Unsere Karamell Dattel Pralinen aus getrockneten Datteln sind der beste Beweis dafür, dass gesunde Süßigkeiten auch aus natürlichen Zutaten zubereitet werden können!

Zutaten

Zubereitungszeit: 10min
Wartezeit (Gefriertruhe): 20min

Für 20 Pralinen

  • 50g Cashewkerne
  • 50g Mandeln
  • 5-10 EL Kokosöl
  • 1 EL Honig
  • 2 TL Kakao
  • 100ml Kokosmilch
  • 170g Datteln
  • 1 TL grobes Meersalz (wenn gewünscht)

Für die Vegane Variante: Den Honig durch Ahornsirup oder Agavendicksaft ersetzen.

Nährwerte je Portion:
92 kcal
7,3g Kohlenhydrate
1,2g Eiweiß
6,2g Fett

Zubereitung

Stück 20.

  1. Mandeln und Cashewkerne im Mixer mahlen.
  2. Anschließend 2 EL Kokosöl, Honig und Kakao hinzugeben und alles zu einem bröseligen Teig verarbeiten. In einer Backform Backpapier auslegen und den Teig ca 0,5cm dick darauf ausbreiten und festdrücken. Das Ganze kurz in die Gefriertruhe geben.
  3. In der Zwischenzeit die Datteln, Kokosmilch und zunächst ca. 3 EL Kokosöl im Mixer pürieren und solange mixen bis eine glatte Karamellmasse entsteht. Nach und nach können nun noch 1-3 EL Kokosöl je nach Konsistenz hinzugegeben werden. Letztlich soll eine glatte Karamellmasse entstehen.
    Wer mag, kann nun noch das Meersalz mit einem Löffel unterrühren
  4. Den Schokoteig aus der Gefriertruhe holen und die Karamelmasse darauf ca 1cm dick verteilen und in der Gefriertruhe nochmal ca 20min kalt werden lassen.

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen:

Schoko Nuss Plätzchen

Schoko Nuss Plätzchen

Schoko Nuss Plätzchen

Dieses einfache Rezept für leckere Schoko Nuss Plätzchen kommt ganz ohne weißen Zucker und Mehl aus. Wir verzichten also damit auf die Hauptdickmacher und können dennoch ein leckeres super schokoladiges Dessert bzw. Snack für zwischendurch genießen. Dieses Rezept ist super einfach und total gut für Plätzchen zu Weihnachten geeignet. Gleichzeitig kann man das aber auch zu jeder anderen Jahreszeit zubereiten und genießen. Das Rezept ist paleo geeignet.

Zutaten

für ca. 20 Stück

  • 3,5 EL Honig
  • 2 EL Mandelmus
  • 1,5 EL Kokosöl
  • 1/4 TL Vanillepulver
  • 2 EL Kakaopulver (ungesüßt/ Backkakao)
  • 25g gehackte Mandeln
  • 25g dunkle low carb Schokolade (z.B. Schokodrops von Xucker)
  • 50 – 100g Kokosflocken (je nach gewünschter Konsistenz)
  • 25g Mandelmehl
  • 25g Walnüsse
Nährwerte je Portion:
71 kcal
3,4g Kohlenhydrate
1,7g Eiweiß
5,4g Fett

Zubereitung

Stück 20.

  1. Honig, Mandelmus und Kokosöl in einem Topf erwärmen. Die restlichen Zutaten hinzugeben und alles miteinander verrühren. Aus der Masse ca. 20 kleine Kekse formen (nehmt am besten 2 Löffel zur Hilfe).
  2. Die Kekse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech ausbreiten und anschließend im Kühlschrank für mehrere Stunden auskühlen lassen.
  3. Anschließend kalt servieren und genießen.

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen:

Zimtsterne Glutenfrei

Zimtsterne Glutenfrei

Zimtsterne glutenfrei

Jetzt zur Weihnachtszeit lauern die Verlockungen an jeder Ecke! Überall werden Leckereien angeboten, sodass es häufig schwer fällt, „nein“ zu sagen. Grundsätzlich solltet ihr Euch in der Vorweihnachtszeit nicht alles verbieten. Verbote führen nur zu Frust! Doch ihr solltet auch bewusst genießen – es muss nicht immer gleich die Ganze Packung Dominosteine sein, das führt ebenfalls zu Frust! Im folgenden zeige ich euch ein tolles Rezept für Zimtsterne glutenfrei. Dieses Rezept ist eine gesunde Alternative für Weihnachtsplätzchen. Die Zimtsterne bestehen ohne Mehl und Zucker, sie werden primär aus Mandelmehl, Nüssen und Honig zubereitet.

Übererfüllung führt genauso zu Frust wie Verbote

Besser ist es, wenn ihr euch ab und zu Kleinigkeiten gönnt. Und noch besser ist es, wenn diese Kleinigkeiten dann auch noch gesund und clean sind und ihr nicht einmal ein schlechtes Gewissen haben müsst!

Sich in der Vorweihnachtszeit konsequent low carb zu ernähren fällt den Meisten sicherlich aufgrund des vielvältigen Angebots schwer. Ich empfehle Euch deswegen einfach generell auf Mehl und Zucker zu verzichten und euch eher an natürlichen Zutaten satt zu essen.

Unsere Paleo Zimtsterne passen da super ins Konzept! Aufgrund des relativ hohen Anteils an Honig sind sie zwar nicht mehr unbedingt low carb (bei 2,2 Kohlenhydraten je Stück), aber sie sind definitiv super lecker und werden auch den nicht „Clean“-Essern unter Euch schmecken. Faktisch bestehen sie eigentlich nur aus Nüssen, Kernen und Honig bzw Eiweiß als Bindemittel und sind somit absolut paleo geeignet.

Zutaten

Für 20 Stück

  • 100g Mandeln gemahlen
  • 40g Haselnüsse gemahlen
  • 1 Eiweiß (ggf noch ein zweites)
  • 40g Honig (ggf noch einmal 40g Honig)
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
Nährwerte je Portion:
53 kcal
2,4g Kohlenhydrate
1,6g Eiweiß
4,0g Fett

Zubereitung

Zubereitungszeit ,
Stück 20.

  1. Mandeln, Haselnüsse, Zimt und Salz mischen.
  2. Ein Eiweiß steif schlagen. 40g Honig zugeben und alles noch einmal cremig rühren mit dem Handrührgerät.
  3. 1-2 EL von dem Eiweiß Honig Gemisch zur Seite legen. Den Rest mit den trockenen Zutaten vermischen und zu einem festen Teig verarbeiten. Den Teig für 10-15 min ins Gefrierfach geben, dann lässt er sich danach besser ausrollen.
  4. Den Teig anschließend ausrollen und Sterne ausstechen.
  5. Die Zimtsterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit dem restlichen Eiweiß-Honig Gemisch bestreichen. Für den Fall, dass das Gemisch nicht ausreicht, das zweite Eiweiß analog dem ersten steif schlagen und mit dem Honig verrühren.
  6. Den Backofen auf 120°C vorheizen. Das Backblech für 15min bei 120°C backen, anschließend auf 100 °C herunter regeln und die Sterne für weitere 25min backen. Achtet ein wenig darauf, dass sie nicht anbrennen, jeder Backofen backt letztlich unterschiedlich stark!
  7. Zimtsterne anschließend aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen.

Der Speck muss weg!

Endlich wieder wohlfühlen

Hast du dir vorgenommen, die überschüssigen Pfunde endlich wieder loszuwerden?
Kalorien Zählen, Kohlenhydrate Zählen oder doch Intervallfasten? 

Ich habe in den vergangenen Jahre einiges ausprobiert und jede Menge Erfahrungen gesammelt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es eigentlich egal ist, für welche Ernährungsform du dich entscheidest, wichtig ist, dass du einige grundlegende Dinge beachtest.

In meinem GRATIS E-Book erfährst du, worauf es ankommt um langfristig abzunehmen und sich wohl zu fühlen: